Bolonia: Ein Dorf im Naturpark
In Bolonia laufen die Kühe frei über den Strand und durch’s Dorf. Im Bild: Eine Kuh auf der Dorfstrasse von Bolonia vor einer Bar.

Bolonia ist ein kleines Fischerdorf inmitten des Naturparks Parque Natural del Estrecho (Naturpark Straße von Gibraltar).

In diesem Artikel erhältst du Infos rund um den Ort, zu den Sehenswürdigkeiten und zu Hotels, Apartments, Ferienhäusern und anderen Unterkünften.

Echte Insidertipps also, die deinen Aufenthalt im letzten und coolsten Kuhdorf kurz vor Afrika zu einem vollen Erfolg werden lassen.

Jetzt Verfügbarkeit und Preise von Unterkünften in Bolonia vergleichen:



Booking.com

Schnellsuche:

Bolonia Spanien: Ein Naturparadies

Bolonia – Der Ort

Bolonia ist ein kleines Dorf etwa 14 Kilometer hinter Tarifa. Der Ort ist bekannt wegen seiner weiten weissen Strände, einer riesigen Wanderdüne, den Resten einer römischen Siedlung: „Baelo Claudia“ und seiner frei herumlaufenden Kühe (und Hunde).

Bolonia gehört zum Parque Natural del Estrecho und es herrscht ein allgemeines Bauverbot. So weit das Auge reicht, verstellen keine Hotelanlagen oder Wohnsiedlungen die Sicht aufs Meer und die umliegende Natur. Bei gutem Wetter sieht man dafür die Küste Afrikas. Tanger befindet sich nur 14 Kilometer Wasserlinie entfernt und zum Greifen nah auf der anderen Seite der Meerenge von Gibraltar.

Anfahrt aus Richtung Málaga

Wenn es zeitlich passt, fahre ich jedes Jahr Richtung Tarifa und Bolonia. Manchmal fahren wir dann auch weiter bis zu den Naturstränden von Los Caños de Meca oder nach Kap Trafalgar. Und das muss nicht mal in den Sommermonaten sein. Ein Besuch in der Provinz Cádiz und in Bolonia macht auch neben der Saison Spass. Oder gerade dann macht es oft richtig Laune, die weiten und leeren Strände von Bolonia für sich allein zu haben.

Oft ist es neben der Hauptsaison hier sogar noch reizvoller. Wer mal so richtig abschalten will, der sollte in den Herbst- oder Wintermonaten für ein paar Tage eine nette Ferienwohnung in Bolonia nehmen und die Stille, die Natur und das Meer geniessen.

Als ich vor über 10 Jahren das erste Mal nach Bolonia kam, verknallte ich mich auf den ersten Blick in den Ort. Diese Liebe hält bis heute an. Damals galt Bolonia noch als wirklicher Geheimtipp. Heute reisen zur Hochsaison täglich hunderte Tagestouristen über die Sommermonate in Bussen an. Bolonias Strände sind aber so riesig, dass sich selbst diese Massen an sonnenhungrigen Boloniafreunden an den weiten Stränden nicht ertreten, so wie es etwas weiter oben in Marbella oder Fuengirola zur Hochsaison geschieht.

Anfahrt

Von Málaga nach Bolonia sind es ca. 170 Kilometer. Mit dem Auto fährst du die Strecke gemütlich in 2 Stunden. Wenn es etwas zügiger gehen soll, kannst du auch über den Autovía fahren. Die Preise für die Nutzung des Autovía sind saisonabhängig.


Hier erfährst du mehr über die Preise für die Nutzung des Autovía: Autopistadelsol.com

Kühe

Wer auf der Küstenstrasse 14 Kilometer hinter Tarifa nach Bolonia abbiegt, der sieht meist bereits bevor er im Ort ankommt, auf den umliegenden weiten Weideflächen im Campo die Kühe grasen. Je nach Saison kann man auch die typischen schwarzen iberischen Schweine dort bewundern. Diese verbringen die Sommermonate auf einer Weide gleich rechts nach der Abfahrt.

Ein Bauer sagte mir einmal, dass die Schweine je nach Saison an andere Plätze geführt werden. Im Herbst werden sie dann an Orten der Region rund um Ronda gehalten, wo sie die Bellota-Eicheln fressen können, welche für den nussartigen Geschmack des echten Bellota Schinkens verantwortlich sind.

Strände von Bolonia
Die weiten Strände von Bolonia. Im Bild: Der hintere Teil der Strände von Bolonia. Hier geht es Richtung Kliffe, piscinas naturales und FKK Strand.

Mit etwas Glück kann der Besucher die Kühe von Bolonia am Strand bewundern. Sie laufen frei durch den Ort, grasen vor den Bars und im Dorf und sonnen sich am Strand. Ich schlich mich mal an eine Kuh, die gerade ein Sonnenbad nahm heran und legte mich für ein Foto daneben. Das Foto ist leider verloren gegangen. Irgendwann klappts vielleicht nochmal.

Entdecke deine Urinstinkte am Naturstrand

In Bolonia kann man kilometerweit die Strände entlanglaufen und bei Levante (starker Ostwind) sich mal so richtig den Wind um die Ohren sausen lassen. Wer am Strand entlang einige Kilometer weiter hinter läufst, zurück Richtung Tarifa, kann sich nackt mit Schlamm einreiben, sich im Sand suhlen und sich so wie ihn Gott erschaffen hat in die salzigen Fluten des Atlantik schmeissen.

FKK, Natur-Badebecken und Schlammsteine

Am hintersten Abschnitt des Strandes ist FKK-Zone. Man kann aber auch in Badehose oder Bikini baden. Ganz nach Gusto. Hier macht niemand Vorschriften. An diesem Strandabschnitt ragen Kliffe und Felsen aus dem Meer. Einige formen kleine und grössere Wasserbecken, die unter den Einheimischen und wiederkehrenden Besuchern auch als piscinas naturales bekannt sind. Manche Badegäste zerreiben die graphithaltigen Steine der Riffe auf den Felsen und schmieren sich dann mit der Paste ein.

Wundere dich nicht, wenn dir am hintersten Strandabschnitt urmenschenähnliche Gestalten über den Weg laufen. Einfach lächeln und weitergehen. Für was das Einreiben eigentlich gut ist, habe ich bisher noch nicht herausgefunden.

Meine zwei Haupttheorien hierzu:

  1. Die Steinpaste auf der Haut bietet einen gewissen Sonnenschutz
  2. Vielleicht ist es auch gut für die Haut

Wahrscheinlicher Hauptgrund: Hier werden menschliche Urinstinkte geweckt und es macht einfach Spass!

Baden im Atlantik / Ebbe und Flut

Bereits in Tarifa verläuft die Grenze zwischen Mittelmeer und Atlantik. Der Unterschied ist deutlich spürbar. Die Marea (Ebbe und Flut) ist in Bolonia bereits viel stärker ausgeprägt als etwas weiter östlich. In Málaga sind Ebbe und Flut so gering, dass man sie mit dem blossen Auge kaum erkennen kann. Neben der Marea sind die Wellen in Bolonia auch um einiges grösser als im Mittelmeer. Und die Strände sind viel breiter.

Bei Ebbe zieht sich das Wasser weit zurück und legt die Klippen an den hinteren Strandabschnitten (FKK Zone) frei. Bei Flut erobert sich das Wasser langsam wieder das Land zurück. Ebbe und Flut wechseln alle 6 Stunden. Wer gerade zur Ebbe sein Handtuch nahe an der Brandung ausbreitet und einschläft, der könnte eine nasse Überraschung erleben.

Römische Siedlung Baelo Claudia

Baelo Claudia war im II Jh.v.C. eine römische Siedlung und befindet sich nur einen kleinen Spaziergang vom Ortskern von Bolonia entfernt. Die Bewohner in Baelo Claudia widmeten sich zu jener Zeit hauptsächlich dem Thunfischfang und der Herstellung und Kommerzialisierung der daraus entstandenen Produkte wie das berühmte Garum (eine Fischsosse ähnlich der heutigen Sojasosse aber viel intensiver im Geschmack). Garum war eines der Exportschlager, welches den damaligen Bewohnern zu Wohlstand verhalf.

Garum wurde von den Römern übrigens auch in Málaga hergestellt und war hier bekannt unter dem Namen Garum Malacitana. Auf der Calle Alcazabilla in der Altstadt von Málaga kann man noch heute so eine antike Fischfabrik bewundern. Sie befindet sich unter der Glaspyramide mitten auf der breiten Fussgängergasse.

Die Ruinen von Baelo Claudia können besichtigt werden. Wer etwas Zeit mitbringt, sollte sich diese sehr gut erhaltene römische Siedlung, die zu den besterhaltenen römischen Siedlungen in Spanien zählt, einmal ansehen. Ich stelle mir manchmal vor, wie die Menschen zu jener Zeit in dieser Siedlung gelebt haben. Das ist ein ganz besonderer Ort. Abends sieht man von hier die Lichter der Küste von Afrika. Zum Greifen nah.

Wildcampen und Strafzettel

Wer in Bolonia im Auto oder Campingbus übernachten will, sollte das nicht im Ort tun. Denn die Guardia Civil ist schnell im multas (Strafzettel) verteilen. Man kann etwas ausserhalb oben auf dem Kamm, kurz bevor man ins Dorf gelangt übernachten. Der Besitzer stellt das Grundstück kostenlos zur Verfügung. So hat er ein paar zusätzliche Kunden in seiner Bar gegenüber.

Wer einmal an einem richtig coolen Strand von Bolonia draussen im Schlafsack unter freiem Himmel übernachten möchte, der kann das gerne tun. Da gibt es keine Probleme. Im Spanischen heisst es im Bezug auf das Übernachten am Strand:

„No está permitido pernoctar, pero si está permitido trasnochar…“

Das bedeutet, dass man am Strand die Nacht verbringen darf, aber nicht dort übernachten. Der Begriff ist dehnbar. Wenn du ein Zelt aufstellst, kannst du dafür als Wildcamper zur Rechenschaft gezogen werden. Wenn du aber einfach im Schlafsack am Strand liegst, sagt niemand etwas.

Wer als Backpacker nach Bolonia kommt, findet im Andalusien-Backpacking-Guide alles, was er für seinen Besuch in Bolonia braucht:

Die Sand Düne

Ein Merkmal von Bolonia ist seine riesige Düne. Die Sanddüne beginnt gleich hinter der römischen Siedlung Baelo Claudia und steht unter Naturschutz. Man kann die Düne hinaufwanden und von oben den Blick über die Strände von Bolonia, den Ort und über’s Mittelmeer bis hinüber an die Küste Afrikas schweifen lassen.

Im Jahr 2001 wurde die Düne von Bolonia zum Naturmonument deklariert. Die Düne gehört zum Parque Natural del Estrecho – Naturpark der Strasse von Gibraltar. Die Sanddüne ragt über 30 Meter nach oben und ist über 200 Meter breit. Ihre Form und immense Höhe erhielt und erhält sie durch den hier stark wehenden Ostwind Levante.

Sanddüne Bolonia
Blick von der Düne in Bolonia auf das Dorf und den Atlantik.

Apartments, Ferienwohnungen und Unterkünfte

Ein Apartment bekommt man in Bolonia in der Nebensaison bereits ab 40€ (für 2 Personen). In der Hauptsaison gehen die Preise steil nach oben. Wer in der Hauptsaison nach Bolonia kommt und ein cooles Apartment mieten möchte, der sollte die Buchung bereits mehrere Wochen vorher tätigen. Im Sommer ist hier alles hoffnungslos ausgebucht.

Surfer und der Ostwind Levante

Die Gegend um Tarifa ist bekannt und berüchtigt wegen ihrer starken Ostwinde, die hier als Levante bezeichnet werden. Kurioserweise bläst dieser starke Wind das ganze Jahr über ausser im August. Nämlich genau im Monat mit den meisten Besuchern ist Mutter Natur gnädig und lässt den Levante etwas schwächer über die Strände fegen.

Gut für die Badegäste, die nun nicht lebendig sandgestrahlt werden. Weniger gut für die zahlreichen Windsurfer, die gerade wegen des starken Windes jedes Jahr in Scharen nach Tarifa reisen.

Die beste Reisezeit

Die beste Reisezeit definiert hier jeder selbst nach eigenen Ansprüchen. Während es die einen zur Hochsaison im Sommer an die weiten Strände zieht, bevorzugen andere die ruhige Zeit ausserhalb der Hauptsaison. Wer neben der Saison (Herbst, Winter, Frühling) nach Bolonia reist, bekommt ausserdem die Unterkünfte sehr viel günstiger als zur Hauptsaison.

Da Bolonia mitten im Naturpark liegt und keine neuen Unterkünfte gebaut werden dürfen (zum Glück), ist die Zahl der verfügbaren Betten natürlich begrenzt. Letzten Sommer vergassen wir einmal rechtzeitig zu buchen und bekamen nur noch Angebote für Unterkünfte zwischen 400 und 500 Euro die Nacht (kein Witz).

Wer zur Hauptsaison kommt, sollte also auf alle Fälle rechtzeitig buchen. Wer neben der Saison anreist, bekommt auch auf gut Glück eine Unterkunft. Die besten Unterkünfte (mit Meerblick) sind aber auch neben der Hauptsaison an den Wochenenden oft ausgebucht.

Die besten Hotels & Unterkünfte in Bolonia im Überblick:


Bolonia Hotel Miramar

Apartmentos Miramar verfügt über mehrere Apartments und Zimmer sowie kleine Bungalows.

Preis bei Booking vergleichen

Das Miramar ist eins meiner Lieblings-Unterkünfte in Bolonia. Hier miete ich gerne das Apartment mit Meerblick direkt über der Bar oder den kleinen vorgesetzten Bungalow links neben dem Eingangsbereich.


Apartamentos Ana Bolonia Apartmentos Ana befindet sich nur 5 Gehminuten von der römischen Siedlung Baelo Claudio in Bolonia entfernt.

Preis bei Booking vergleichen

Die Apartments verfügen über eigenen Balkon.


Apartamentos Bellavista Bolonia Die Apartamentos Bellavista sind kleine Bungalows mit eigenem Garten und Terrasse.

Preis bei Booking vergleichen

Vorsicht: Wenn du abends vergisst, das Tor zur Apartment-Anlage zuzumachen, kommen die Kühe in den Garten. Sie lieben das frische Gras. Mir ist das schon passiert. Gemeinsam mit meiner Freundin trieben wir die Kühe dann wieder heraus.


Hostal Bellavista Bolonia Das Hostal Bellavista befindet sich direkt am Ortseingang von Bolonia.

Preis bei Booking vergleichen

Es verfügt über ein Restaurant mit Terrasse. Das Frühstück schmeckt hier besonders gut mit Blick über die Bucht von Bolonia. Auch die Fritura (Auswahl an frittiertem Fisch und Meeresfrüchten) kann ich empfehlen.


Hostal Rios Bolonia Direkt am Strand von Bolonia bietet das Hostal Rios einfache Zimmer mit kostenfreiem WLAN.

Preis bei Booking vergleichen

Freu dich auf einen kleinen Garten, ein Restaurant und ein Café.


Apartamentos Bolonia Paraiso Die Apartmentos Bolonia Paraiso liegen nur 120 m vom Strand entfernt, nahe der römischen Siedlung Baelo Claudia.

Preis bei Booking vergleichen

Die Apartments verfügen über einen Außenpool und eine Terrasse.


Weitere Unterkünfte

Sind die genannten Unterkünfte und Ferienwohnungen bereits belegt, dann kannst du hier alle verfügbaren Unterkünfte sowie die Preise über Booking checken:



Booking.com

Fazit

Das Fischerdorf Bolonia kurz hinter Tarifa ist längst kein Geheimtipp mehr. Bereits im Mai und Juni tummeln sich hier täglich hunderte Naturstrand-Liebhaber, Urlauber und Kurzurlauber und die wenigen Unterkünfte im Ort sind dann restlos ausgebucht.

Der Reiz an Bolonia besteht darin, dass sich der Ort mitten im Naturschutzgebiet befindet und man hier keine Hotelburgen oder sonstige landschaftsverschandelnde Betonobjekte vorfindet. Am Beispiel Bolonia wird ersichtlich, nach was sich die Menschen wirklich sehnen: Nämlich unberührte Strände und intakte Natur.

 

Folge MALAGA GUIDE auf Facebook und erhalte noch mehr spannende Tipps für deinen Andalusien Urlaub.

Bolonia

Bolonia
8.8

Beliebtheit

10.0/10

Umgebung

10.0/10

Einzigartigkeit

10.0/10

Leider vom Massentourismus nicht verschont

5.0/10

Vorteile

  • Dorf befindet sich mitten im Naturpark
  • Museumsdorf Baelo Claudia
  • Blick nach Afrika
  • Kühe :)

Nachteile

  • Aufgrund grosser Beliebtheit sollten Unterkünfte einige Zeit im Voraus gebucht werden.
  • Zu überfüllt in den Sommermonaten.
Tipps für deinen Trip nach Bolonia: Das letzte Kuhdorf vor Afrika – Bolonia Guide

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen