Granada Alhambra
Granada : Blick vom Mirador San Nicolás auf die Alhambra. Im Hintergrund die Sierra Nevada.

Hier geht’s weiter zu den Top 10 Hotels zu günstigen Preisen in der Altstadt von Granada.




Booking.com

Entdecke in diesem Artikel die Top 10 Sehenswürdigkeiten von Granada 

Tipp: Hast du alles für die Reise nach Granada zusammen?

Der letzte maurische Herrscher von Granada

Als das christliche Heer unter den katholischen Königen Fernando und Isabel 1492 vor der Alhambra stand, versprachen sie dem letzten Maurenherrscher Boabdil, dass sie seine Burg die Alhambra und ihn und seine Familie verschonten, wenn er sich ergäbe und ihnen freiwillig und kampflos die Burg überliesse. Die katholischen Könige wollten die Alhambra nicht im Kampf zerstören.

Boabdil willigte ein. Als er mit seinem Gefolge abzog, warf er am letzten Hügel bevor die Alhambra aus seinem Sichtfeld verschwand noch einen letzten Blick auf seine Burg. Als er seufzte und sich über den Verlust beklagte, zog ihn seine Mutter zur Räson und sagte folgende epischen Worte:

Weine nicht wie eine Frau um etwas, was du nicht wie ein Mann verteidigt hast!

Mütter waren damals noch aus einem anderen Holz geschnitzt ;) Wenn es nach seiner Mutter gegangen wäre, hätte er mitsamt seiner Familie in der brennenden Alhambra bis zum letzten Blutstropfen gegen die Eroberer im Kampf fallen können.

Zu unser aller Glück, überliess er die Alhambra kampflos und wir dürfen unsere Augen über ein halbes Jahrtausend nach diesen Ereignissen an diesem märchenhaften Bauwerk vor unvergleichlicher Kulisse erfreuen.

Granada zieht jeden in seinen Bann

Granada ist einmalig, märchenhaft, mystisch. Wen Granada nicht fasziniert, hat entweder kein Herz oder keine Seele oder ihm oder ihr fehlt es an beidem. Ich kenne niemanden, der nicht von Granada schwärmt. Von den engen Gassen mit den vielen Teestuben und kleinen Handwerksläden im Albaizín (oder Abaicín), der historischen Calle Elvira, den Carmenes (so heissen die Casas im oberen Teil des Albaicín), dem Paseo de los Tristes entlang des Río Darro, den Tapas, die in Granada gratis zu jedem Getränk gereicht werden, etc…

Die Liste ist lang. Und da man sie unmöglich an einem Tag weder abklappern noch im Geiste verarbeiten kann, kommen die meisten Menschen die einmal in Granada waren irgendwann wieder.

Ich wohne im nur 120 km entfernten Malaga. Mindestens einmal im Jahr zieht es mich mit Freundin und auch zusammen mit mehreren Freunden nach Granada. Dann mieten wir uns für eine Nacht in einem netten Hotel im Albaizín ein und laufen zum zehnten Mal hoch auf den Mirador de San Nicolás. Tagsüber bummeln wir durch die Strassen und Geschäfte. Abends und Nachts durch die Teestuben, Bars, Pubs und Restaurants in der Altstadt.

Dieses Granada, was mich seit über zehn Jahren (seitdem ich es zum ersten Mal besuchte) fasziniert und was ich immer wieder gern besuche, möchte ich dir in diesem Beitrag schmackhaft machen. Zu diesem Zweck habe ich die Top 10 von Granada herausgepickt, die du an 2 Besuchstagen (1 Nacht in Granada) abklappern kannst. Glaub mir; Die Selektion fiel mir nicht leicht. Wie in allen Märchen aus Tausend und Einer Nacht gibt es in Granada noch 990 weitere Dinge zu erleben. Doch diese Liste würde die Grenzen sprengen. Und schliesslich möchte ich auch nicht alles vorwegnehmen und dir die Möglichkeit lassen, Granada selbst zu entdecken.


Die Top 10 Granada


 #1 Alhambra von Granada

Die Alhambra muss auf dem ersten Platz stehen. Schliesslich ist sie das Wahrzeichen von Granada. Der Burgberg war bereits in vorrömischer Zeit besiedelt. Die Grundsteine zur heutigen Alhambra wurden im 9. Jahrhundert gesetzt. Bis zur christlichen Übernahme 1492 residierten hier mehrere maurische Herrscher und im Laufe der Jahrhunderte kristallisierte sich das heutige Gesamtbild der Alhambra und des dazugehörigen Sommerpalast Palacio de Generalife heraus.

Anfang des 19 Jahrhundert lebten in der Burganlage Künstler, Poeten, Schriftsteller und Lebenskünstler als der berühmte New Yorker Schriftsteller Washington Irving in die Alhambra kam. Das muss ein lebenslustiger Haufen gewesen sein. Nach Washington Irving ist übrigens die quer durch Andalusien führende Ruta de Washington Irving (spanisch) benannt. Die Route zeichnet über 250 km die Reisestationen Washington Irvings durch Andalusien nach.

Im Buch Erzählungen von der Alhambra* beschreibt Washington Irving anschaulich die Erlebnisse seiner Reise durch Andalusien und seines Aufenthalts in der Alhambra im frühen 19 Jahrhundert.

Tickets kaufen für Alhambra Besichtigung

Unter folgenden Links können Tickets für die Besichtigung der Alhambra erworben werden:

Washington Irving schrieb übrigens auch das Buch Sleepy Hollow*, welches durch den gleichnamigen Film im Jahr 1999 durch Hauptdarsteller Johnny Depp zum Leben erweckt wurde.

#2 Palacio de Generalife

Der Palacio de Generalife hängt unmittelbar mit der Alhambra zusammen. Die meisten Besucher sehen sich die Alhambra und den Palast Generalife zusammen an.

Die Tickets für Alhambra und Generalife solltest du dir unbedingt im Voraus besorgen. Grosse Reiseunternehmen buchen oft hunderte von Tickets für Gruppenbesuche Wochen im Voraus. Zur Hochsaison hast du so gut wie keine Chance auf gut Glück in die Alhambra zu kommen. Selbst zur Nebensaison ist es ein Lotteriespiel. Also, unbedingt die Tickets bereits vor dem Besuch online kaufen.

Unter folgendem Link findest du alle Infos zur Alhambra und Generalife in Granada. Auf der Seite kannst du auch Tickets online kaufen:

#3 Plaza Nueva und Paseo de los Tristes

Am oberen Ende der Plaza Nueva beginnt der Paseo de los Tristes. Gleich dahinter liegt das Altstadtviertel Albaizín. Ein zentraler Platz also mitten im Herzen Granadas. Wenn du dich im Hotel Plaza Nueva* einmietest, kommst du von hier zu Fuss leicht zu den meisten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Direkt hinter dem Hotel Plaza Nueva kann ich dir die Tapas-Bar Minotauro empfehlen. Ich schaue jedes Mal wenn ich auf der Plaza Nueva vorbeikomme auf ein Bier und eine Tapa hier vorbei. Die Tapas im Minotauro sind sehr üppig. Die Besonderheit dieser Bar besteht darin, dass die Gäste sich auf Servietten und anderen Papierschnipseln an den Wänden der Bar verewigen.

Der Paseo de los Tristes führt am Bach Río Darro entlang. Paseo de los Tristes heisst übersetzt „Weg der Traurigen“. Der Name rührt daher, weil früher hier die Trauergäste auf ihrem Weg zum Friedhof hinaufliefen. Von Traurigkeit ist heute jedoch nichts mehr zu spüren. Am Weg entlang warten zahlreiche Bars und Restaurants auf dich. Gegenüber des Paseo de los Tristes thront die Alhambra.

#4 Mirador Sán Nicolás

Dem Mirador Sán Nicolás statte ich jedes Mal einen Besuch ab, wenn ich in Granada bin. Und ich werde wahrscheinlich auch in 20 Jahren nicht müde, immer wieder dort hinaufzulaufen. Er befindet sich am obersten Punkt des Albaizín. Laufe hinter der Calle Elvira, welche quer durch den unteren Teil der Altstadt verläuft einfach immer weiter die Treppen und schmalen Gassen hinauf. Wenn du an den Häusern „Carmen“ stehen siehst, bist du richtig. Die Casas hier werden Carmen bezeichnet. Erkundige dich immer mal wieder nach dem „Mirador Sán Nicolás“.

Wenn du den Mirador betrittst, weisst du, dass du ihn erreicht hast. Der Blick von hier auf die Alhambra und die dahinterliegende Sierra Nevada ist einmalig. Meist sitzen hier einige Gitanos und spielen Flamenco-Gitarre und singen dazu. Wenn du mehr davon hören willst, empfehle ich dir eine „Flamenco-Höhle“ in Sacromonte zu besuchen.

#5 Flamenco Show in den Cuevas de Sacromonte

Sacromonte erreichst du, indem du den Paseo de los Tristes einfach immer weiter hinaufläufst und dich dann weiter oben rechts hältst. Irgendwann siehst du die Höhlen auf der linken Seite. Früher lebten ärmere Gesellschaftsschichten in Höhlen. Heute gilt es unter gut Betuchten als Chic, eine mit allem Luxus ausgestattete Höhle zu seinen Immobilien zu zählen.

Die Cuevas de Flamenco auf dem Sacromonte sind weder chic noch mit Luxus ausgestattet. Sie bieten aber den akustischen Rahmen für die dargebotenen Flamencoshows. Einerseits sind es „Touristenveranstaltungen“, mit denen sich die dort lebenden Gitanos ihren Lebensunterhalt verdienen. Andererseits ist es wahrhaftiger und unverfälschter Flamenco. Gitanos sind eine spezielle Spezies. Ihnen steckt der Flamenco in jeder Zelle ihres Körpers. Sogar die wenigsten feierfreudigen Südspanier können diesen Lebensstil der Zigeuner nachvollziehen. Sie spielen spanische Gitarre, singen und tanzen den ganzen Tag. Mit oder ohne Touristen.

Aber Vorsicht: Lass dich nicht abzocken. Ich war mal mit einigen Freunden abends auf Sacromonte unterwegs. Da wir keine normale Bar sahen, fragten wir die Zigeuner in so einer Cueva de Flamenco, ob wir bei ihnen was zu trinken bekämen. Wir wurden allerfreundlichst hereingebeten. Die Zigeuner tanzten und sangen wie gewohnt und wir tranken unser Bier.

Am Ende kam die Rechnung. Er wollte tatsächlich 7€ pro Bierglas haben. Die Biergläser waren mini und das Bier war die billigste Brühe aus dem Dia-Supermarkt. Wir weigerten uns, diesen Preis zu bezahlen, wollten aber auch keinen Stress anfangen. Sie gingen auf uns ein und wir einigten uns auf 3€ pro Bier. Freundlich aber um eine Erfahrung reicher lehnten wir die Einladung auf ein weiteres Bier ab und verabschiedeten uns. Sieh dir die Cuevas de Sacromonte und die Flamenco-Shows an, aber erkundige dich stets vorher nach dem Preis.

#6 Ein Bummel durch Calle Elvira und das Albaizín

Nimm dir die Zeit für einen ausgedehnten Bummel durch die Calle Elvira und das Altstadtviertel Albaizín. Zugang zum Albaizín und Calle Elvira befinden sich ganz in der Nähe der Plaza Nueva. Besorg dir einen StadtplanvonGranada* und wirf dich ins Altstadtleben. Geniesse Tee und Café in den zahlreichen Teestuben, verspeise typisch marokkanische Gerichte, bummle durch die Handwerksgeschäfte und tauche in dieses märchenhafte Ambiente.

#7 Entdecke die Tapas-Kultur von Granada

In Malaga werden auch in den meisten Bars Oliven zum Bier gereicht oder ein kleine Schale Trockenfrüchte. In manchen Lokalen gibt es auch mal ein kleines canapé. In Granda jedoch werden in manchen Bars ganze Hamburger zum Bier serviert. Und das Bier kostet aber trotzdem nicht mehr als 2,50 oder 3€. Und Granada hat vorzügliches Bier. Ich sag nur Alhambra 1925 oder Alhambra Especial. Das sind Spitzenbiere.

Wenn du in Granada 5 Bier getrunken hast, brauchst du anschliessend kein Abendbrot mehr. Probiers aus und entdecke die Tapas-Kultur von Granada.

#8 Arabische Bäder – Baños Árabes

Mal für 2 Stunden komplett abschalten in einem arabischen Bad. Das ist Balsam für Körper und Seele. Ein arabisches Bad lässt sich schwer beschreiben. Diese Erfahrung solltest du unbedingt selbst machen. Ein Tipp: Bezahl die paar Euro mehr und gönne dir die Massage dazu.

Das Hammam von Granada befindet sich mitten im Zentrum unterhalb des Albaizín.

Alle Infos und Online-Tickets findest du hier:

  • Hammam Al Ándalus

#9 Plaza de Toros – Stierkampfarena

Egal wie man zum Stierkampf steht. Die Stierkampfarena von Granada gehört zu den Sehenswürdigkeiten. Sie befindet sich nur unweit des Stadtzentrums nahe der Plaza de la Constitución. Der Eintritt kostet 6€. Für diesen Preis kannst du einen Blick in die hinteren Stallungen, sowie die Sanitäts- und Vorbereitungsräume werfen.

#10 Puerta de Elvira

An der Puerta de Elvira (Tor von Elvira) beginnt die bekannteste Strasse der Altstadt von Granada. Wenn du mit dem Mietwagen aus Malaga kommst, findest du hier etwas weiter oberhalb mit etwas Glück einen Parkplatz (Ich finde dort meist eine Parklücke). Durch die imposante Puerta de Elvira kannst du deine Entdeckungstour durch Granada beginnen.

Bonus:

Kehre nicht aus Granada zurück, ohne Piononos probiert zu haben ;) Pionons sind kleine Kuchen, welche ursprünglich in Santa Fe (Provinz Granada) ihre Wurzeln haben, aber in ganz Granada in vielfachen Variationen angeboten werden. Findest du in Granada bei jedem Bäcker oder in den Caféstuben.

Anfahrt nach Granada ab Malaga

Granada liegt nur 120 km und anderthalb Stunden Autofahrt von Malaga entfernt. Nach Granda gelangt man mit dem Mietauto, Bus oder der Bahn. Die beste Alternative ist ein eigener Mietwagen gefolgt vom Bus.

Unterkunft in Granada

Vor allem im historischen Stadtzentrum von Granada ist es wegen grosser Nachfrage ratsam, zur Saison, zu den Feiertagen und an den Wochenenden die Unterkunft bereits einige Wochen im Voraus zu buchen.

Hier noch ein besonderer Hotel Tipp für Granada:


Alle Artikel über Andalusien und weitere Sehenswürdigkeiten und interessante Infos findest du hier:

…und noch mehr Andalusien Sehenswürdigkeiten findest du hier:


Folge Málaga Guide auf Facebook und erhalte noch mehr spannende Tipps für deinen Andalusien Urlaub.

Granada

Granada
9.5

Beliebtheit

10/10

Sehenswürdigkeiten

10/10

Kulturelle und Kulinarische Angebote

10/10

Vorteile

  • Ein Muss für jeden Andalusien Besucher
  • Historische Altstadt
  • Tapas-Kultur

Nachteile

  • Aufgrund grosser Besucherzahlen sollten Unterkünfte einige Zeit im Voraus gebucht werden.
Top 10 Granada: Entdecke Granada / Top 10 Sehenswürdigkeiten, Insidertipps, Infos…

2 Gedanken zu „Top 10 Granada: Entdecke Granada / Top 10 Sehenswürdigkeiten, Insidertipps, Infos…

  • 13 März, 2017 um 12:25 pm
    Permalink

    Ich bin zufällig auf diesen Beitrag gelangt und fand ihn in seiner Kürze und dem persönlichen Stil so gut, dass ich damit unsere Städtereise nach Granada plante. Wir haben die Stadt sehr genossen, die Alhambraführung gebucht, das Hammam besucht, uns durch die Gassen des Albaicin treiben lassen, den Ausblick vom Mirador San Nicolas tagsüber und bei Sonnenuntergang erlebt und selbstverständlich Tapas, Wein, Bier und die lokale Küche genossen. Und: Mein Partner hat unabhängig von den Infos hier im Hospes Palacio de los Patos gebucht. Unsere Erfahrungen decken sich genau mit den hier beschriebenen, können das Haus gerne weiterempfehlen.
    Weitere Tipps: Taberna del Beso im Albaicin und Tapas-Bar Los Diamantes (für Fischliebhaber) in der «Tapas-Strasse».

    Antworten
    • 13 März, 2017 um 12:59 pm
      Permalink

      Freut mich, dass euch Granda gefallen hat und, dass euch der Beitrag über Granada bei eurer Reiseplanung nützlich war. Schön, dass es euch, genauso wie uns, im Hotel Hospes Palacio de los Patos gefallen hat. Danke auch für die Tapas-Tipps!

      Beste Grüsse,
      Mike

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen