Park Parque de Malaga
Infos und Insidertipps für den Besuch im Park Parque de Málaga.

Der Stadtpark, Park Parque de Málaga gilt europaweit als einer der wichtigsten Stadtparks hinsichtlich seiner Bepflanzung mit exotischen Pflanzenarten.

In seiner Länge misst er ca. 1 km und lädt Malagueños und Besucher zu entspannten  Spaziergängen ein.

Infos für den Besuch des Park, Stadtpark Parque de Málaga

Lage und Anfahrt

  • Adresse: Paseo Parque, 1, 29015 Málaga, Andalusien, Spanien

Der Park Parque de Málaga liegt ziemlich genau zwischen Promenadenhafen Muelle Uno und historischem Stadtkern. Am besten erreicht man ihn zu Fuss oder mit dem Fahrrad.

Direkt vor dem Park verläuft die Hauptstrasse Parque Alameda, wo zahlreiche Buslinien halten. Wer mit dem Bus von außerhalb anreist, kann genau am Park aussteigen oder nach dem Parkbesuch wieder hier in den Bus einsteigen. Wenn du mit dem eigenen Fahrzeug (Mietwagen) anreist, dann empfehle ich dir, das Auto direkt in einem öffentlichen Parkhaus in der Nähe des Parks abzustellen.

Die nächste Taxihaltestelle (Parada de Taxis) befindet sich vom Park Parque de Málaga aus betrachtet gegenüber an der Plaza Marina, ganz in der Nähe des Zugangs zur Haupteinkaufsstrasse und Fussgängerzone Calle Larios.

Diese Pflanzen gibt es im Park zu entdecken

Im Park Parque de Málaga erwarten den Besucher zahlreiche exotische, tropische, subtropische und auch in Europa heimische Pflanzenarten. Bananenstauden findet man hier genauso wie deutsche Eichen.

In Bezug auf die tropischen und subtropischen Pflanzen wie verschiedene Palmenarten oder eben die Bananenstauden (welche man übrigens auch in zahlreichen Privatgärten Malagas findet) erzählt man sich, dass diese Pflanzen Anfang des 20. Jahrhundert von der Familie Heredia nach Málaga gebracht wurden.

Neben der Familie Larios zählte Anfang des 20. Jahrhunderts die Familie Heredia zu den einflussreichsten Familien in Málaga. So gelten beide Familien als Begründer der Industria Malagueña (Industrie von Málaga). Marques de Larios bspw. kaufte die gesamte Calle Larios und restaurierte sie nach seinen Vorstellungen. Ausserdem ist er der Erfinder des Larios Gin, welcher auch heute noch weltweit exportiert wird und ursprünglich aus Málaga stammt. Übrigens nicht zu verwechseln mit dem aus Sevilla stammenden Erdbeer Gin.

Die Familie Heredia war eng befreundet mit der Familie Larios und besass eine eigene Schiffswerft und soll über die weltweit verkehrenden Schiffe eben diese tropischen und subtropischen Pflanzen für den Stadtpark nach Málaga gebracht haben.

Übrigens:

Die Vorstudien für den Parkbau entstammen der Feder des Marques de Larios. Für die Ausarbeitung der architektonischen Pläne zog er Architekten wie Eduardo Strachan Viana-Cárdenas, Manuel Rivera Vera, Manuel Rivera Valentín, Fernando Guerrero Strachan und Joaquín de Rucoba hinzu.

Wasserspiele und Monumente

Neben den vielen verschiedenen Pflanzen und kreischenden grünen Papageien die unaufhörlich durch das dichte Grün flattern gibt es im Park eine ganze Reihe an Monumenten und auch einige Wasserspiele zu entdecken. Mit Wasserspiele meine ich kleine künstliche Teiche und Brunnen.

Stadtpark Malaga
Bei einem Besuch im Parque de Málaga erwarten den Besucher neben Pflanzen und Papageien Springbrunnen und künstliche Teiche.

Folgende wichtige Monumente befinden sich im Stadtpark Parque de Málaga

  • Burrito Platero
  • Ninfa de la Caracola
  • Ninfa del Cántaro
  • Monumento a Antonio Muñoz Degrain
  • Monumento a Rubén Darío
  • Monumento a Arturo Reyes
  • Monumento a Bernardo Ferrándiz
  • Monumento a Salvador Rueda
  • Monumento al Comandante Benítez
  • Monumento a Narciso Díaz de Escovar
  • Monumento a Eduardo Ocón Rivas
  • Monumento al Fiestero
  • Monumento al Marqués de Guadiaro

Monument zu Ehren der Verdiales

Zu den bekanntesten Monumenten zählt das Monument der Verdiales, welches sich etwa in der Mitte des Parks auf der Seite der Hauptstrasse Parque Alameda befindet. Es zeigt einen Folklore-Tänzer und Musiker der aus Málaga stammenden Folkloregruppe rund um die Verdiales.

Die Verdiales stammen ursprünglich aus Dörfern der Montes de Málaga. Mitglieder der Folkloregruppen treffen sich jeden Sonntag Vormittag an diesem Denkmal, um hier gemeinsam zu musizieren. Falls du Sonntag hier vorbeikommst, dann lass dir dieses Spektakel nicht entgehen.

Hier ein Video der Verdiales, das zur Feria de Málaga 2013 aufgenommen wurde

Events und Veranstaltungen auf Freilichtbühne im Stadtpark

Am hinteren Ende des Stadtparks befindet sich eine Freilichtbühne. Hier finden regelmässig Veranstaltungen statt. Der Eintritt ins Parkgelände sowie zu den Veranstaltungen ist kostenlos. Zu geplanten Veranstaltungen in der Freilichtbühne des Park Parque de Málaga erkundige dich bitte in der Touristeninformation.

Parque de Malaga Freilichtbühne
Auf der Freilichtbühne des Parque de Málaga finden regelmässig Veranstaltungen statt.

Einige Worte zur Geschichte und Entstehung des Stadtpark von Málaga

Der Bau des Parque de Málaga zog sich über mehrere Jahrzehnte. Hierzu muss man wissen, dass das Meer ursprünglich bis an den Palacio de la Aduana (heutiges Museum der schönen Künste) kurz unter der Stadtfestung Alcazaba reichte.

Die ersten Ideen zum Parque de Málaga entstanden bereits Mitte des 19. Jahrhunderts. Doch zuerst musste der Hafen ausgebaut und erweitert werden.

Nach jahrelanger Planungsphase und aufwendigen Arbeiten wurde das kühne Projekt der Hafenerweiterung schliesslich im Jahre 1876 unter Ingenieur Rafael Yagüe abgeschlossen. Material für die Aufschüttung des Hafens wurde vom Berg unterhalb der Alcazaba, aus dem heutigen Flussbett des Stadtflusses Guadalmedina und aus der Gegend des Torre de San Telmo im Stadtteil El Palo gewonnen. Dieses Material brachte man zuerst mittels Schiffen über die Meerseite und später mit Karren.

Am Ende der Bauarbeiten wurden dem Meer über 150 Meter Land abgewonnen und die Stadt Málaga erfreute sich über 2 neue Anlegestellen: Muelle 1 und Muelle 2.

Die eigentliche Bepflanzung des Parks begann 1899. Laut Erzählungen einiger Malagueños dauerte es über 20 Jahre, bis der Park so dicht bepflanzt war, wie er heute ist.

Fazit

Der Parque de Málaga ist die grüne Lunge der Stadt. Er erstreckt sich von der zentralen Plaza de la Marina bis zum Ostausgang des Yachthafen Muelle Uno über eine Distanz von ca. 1 Kilometer und über eine Gesamtfläche von 33 ha.

Durch den Park kann man im Schatten spazieren gehen oder sich auf eine der zahlreichen Parkbänke setzen und einfach relaxen. An vielen Pflanzen befinden sich die Bezeichnungen.

Warst du schon im Parque de Málaga?

Park Parque de Málaga: Infos & Tipps für eine entspannte Parkwanderung im Stadtpark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen