Malaga Tourismus / Hafen - Muelle Uno
Málaga Tourismus / Hafen – Muelle Uno

Der Málaga Tourismus boomt. Kein Wunder. Denn Málaga zählt zu den europäischen Städten mit der höchsten Lebensqualität.

Tipp: Hast du alles für die Reise nach Málaga zusammen?

Infos über einige Highlights welche den Málaga Tourismus im Gegensatz zu anderen spanischen Städten in ein ganz besonderes Licht rücken, bekommst du in diesem Artikel. Der Málaga Tourismus wähnt sich europaweit unter den Top Ten anderer touristisch beliebter europäischer Städte.

Málaga Tourismus: Málaga unter den Top Ten – Höchste Lebensqualität

Málaga ist die einzige spanische Stadt, welche unter den Top Ten der europäischen Städte mit der höchsten Lebensqualität rangiert. Laut Europabarometer erfüllt Málaga alle Aspekte – begonnen bei der Lebensqualität, Infrastruktur, Beschäftigungsmöglichkeiten und einige mehr.

Málaga ist die einzige spanische Stadt auf einer Liste von 10 europäischen Städten mit hoher Lebensqualität, angeführt von Aalborg (Dänemark), Vilnius (Litauen) und Belfast (Großbritannien).

Die Studie, die die Wahrnehmung der europäischen Bürger über die Lebensqualität in ihren Städten reflektiert, diskutiert Themen wie den Zustand der Infrastruktur, Dienstleistungen, Arbeitsmöglichkeiten, Wohnsituation, die Integration von Ausländern und das Gefühl der Sicherheit.

Auch wird die Umweltbelastung, die Grünflächen und die Reinigung der Städte berücksichtigt.

Neben Málaga sind Städte wie Hamburg, Rostock, Kopenhagen, Leipzig, München und Braga (Portugal) in der Liste vertreten.

Die Suche nach Arbeit und bezahlbarem Wohnraum sind zwei der größten Herausforderungen in den europäischen Städten, laut Eurobarometer.

Málaga gehört zu den sichersten europäischen Städten!

Das Gefühl der Sicherheit ist ein wichtiges Element, welches in einer Stadt wie Málaga massgeblich mit zur Gesamtzufriedenheit beiträgt.

Der Málaga Tourismus befindet sich in stetigem Aufwind. Kein Wunder bei 320 Tagen Sonne im Jahr und dieser herausragenden Lebensqualität. Andalusien zeichnet sich durch wunderschöne Landschaften, fantastische Strände, eine ausgezeichnete Küche sowie zahlreiche Traditionen und Bräuche aus.

Málaga Tourismus Kultur und Gastronomie

In Málaga und vielen anderen Orten Andalusiens gibt es ein enormes Kulturerbe und atemberaubende Küsten zu bewundern. Etwas weiter im Landesinnern warten charmante weiße Dörfer. An der Costa del Sol gibt es unzählige Geheimmisse, die den Aufenthalt zu einer unvergesslichen Erfahrung machen.

Málaga ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz Málaga. Es liegt in Andalusien, im Süden Spaniens. Hier wurde der weltberühmte Maler Pablo Picasso geboren und den Schauspieler Antonio Banderas kann man fast jedes Frühjahr durch die Altstadt laufen sehen. Er nimmt jedes Jahr an den Prozessionen der Semana Santa teil und vor kurzem kaufte er sich eine neue Wohnung mit Blick auf die Alcazaba (Stadtfestung).

Gastronomisch hat der Málaga Tourismus viel zu bieten

Gastronomisch wartet Málaga mit vielen Highlights auf. Manche, wie die typischen und nur in der Provinz Málaga erhältlichen Espetos sind weltweit einzigartig. Diese über Olivenholz gegrillten Sardinen schmecken übrigens am besten in den Monaten ohne „R“. Also von Mai bis August. Die kleinen Strandbars „Chiringuitos“ sind allerdings das ganze Jahr über geöffnet. Besonders typisch sind diese Meeresfrüchterestaurants in den Stadtteilen Pedregalejo und El Palo. Sehr lecker ist auch die kalte Tomatensuppe (Gazpacho). Diese wird mit Eiswürfeln im Sommer serviert.

Die kilometerlangen Strände Malagas

Málaga gehört mit seinen kilometerlangen Stränden zu den wichtigsten touristischen Zielen Spaniens, Europas und des Mittelmeers. Málaga ist die geographische Hauptstadt der Costa del Sol, eine touristische Zone, die sich von Nerja bis Manilva (Ost- und Westgrenze der Provinz Málaga) mit einer Strandlänge von insgesamt 160 Km erstreckt. Die Bevölkerungszahl lag bei der Zählung im Jahr 2011 bei 568.030 Einwohnern.

Málaga erfreut sich über 16 Strände unterschiedlicher Beschaffenheit.

Die Küstenlinie besitzt eine priviligierte geographische Lage: durch die Berge geschützt vor den Nordwinden, profitiert sie von den höchsten Durchschnittstemperaturen Spaniens und von fast 320 Sonnentagen im Jahr.

Montes de Malaga
Blick von den Montes de Málaga

Die Berge von Málaga

Die Bergkette hinter Málaga (Montes de Malaga) steigt bis auf 1000 Höhenmeter. Hier gibt es zahlreiche wunderschöne Wanderwege. Zu grossen Teilen stehen die Montes de Málaga unter Naturschutz.

Es gibt eine Reihe von niedrigen und hohen Hügeln, die parallel zur Mittelmeerküste verlaufen.

Über den Guadalmedina-Fluss fliesst überschüssiges Regenwasser aus den Montes de Málaga ins Meer ab. Über die Sommermonate ist dieses hundert Meter breite Flussbett komplett trocken und es fällt schwer, sich vorzustellen, dass hier bei starkem Regen ein reissender Strom aus den Bergen ins Tal fliesst.

Die Montes de Málaga wurden vom andalusischen Parlamentsgesetz im Juli 1989 zum Naturpark erklärt. Mit einer Fläche von über 5.000 Hektar erstreckt sich der Park innerhalb der Gemeinde von Málaga und zum Teil bis Casabermeja (Richtung Antequera).

Es gibt zwei Campingplätze im Park.

Málaga und die Mauren

Die Mauren besetzten Málaga bis zur Mitte des 15. Jahrhunderts, nachdem sie es zu einem der wichtigsten Handelszentren der iberischen Halbinsel gemacht hatten. Dieser berühmte Teil der Geschichte hinterließ seine Spuren bis heute im historischen Zentrum Málagas und ganz besonders in der Umgebung der Alcazaba, einer auf das Jahr 1065 zurückgehenden Festung, die heute ein faszinierendes archäologisches Museum beherbergt.

Die Mauren lebten 8 Jahrhunderte im heutigen Andalusien, welches sie Al Andalus nannten und so verwundert es nicht, dass bis heute über 3000 Wörter arabischer Herkunft im andalusischen Wortschatz vertreten sind. In der Altstadt nahe der Plaza de los Martyres eröffnete erst vor wenigen Jahren ein typisch arabisches Badehaus (Hammam). Wenn du in den Herbst- oder Wintermonaten hier bist, wirst du einen Besuch dort in den warmen Bassins geniessen.

Málaga ist grün

Auch die Gartenliebhaber werden von Málaga nicht enttäuscht. Gleich neben der Abfahrt von der nördlichen Schnellstraße Malagas befindet sich der Jardín Botánico Histórico de La Concepción de Málaga, der historische botanische Garten der Konzeption, im englischen Stil mit einer 150-jährigen Geschichte. Aber so weit braucht man garnicht zu fahren. Mitten in der Stadt gleich gegenüber vom frisch restaurierten Hafen Muelle Uno befindet sich der Park. Hier gibt es unzählige Pflanzen aus aller Welt zu bestaunen.

Die Familie Heredia, welche einige Schiffe besass und im 19 Jahrhundert grosse Einflüsse auf die Geschicke der Stadt hatte, liess diese Pflanzen und Bäume aus aller Welt nach Málaga bringen. Grüne Papageien krächzen hier von stattlichen deutschen Eichen und exotischen Palmen herunter. Wenn du ausgeruht aus dem Park kommst, kannst du entweder zum Yachthafen laufen oder einen Spaziergang in die Altstadt machen. Viele Lokale und Bars warten hier auf den Besucher mit landestypischen und leckeren Tapas.

Malagas süsser Wein

In der ältesten Taverne der Stadt – der Antigua Casa de la Guardia – bekommt man den typischen süssen Málaga-Wein bereits ab morgens 9 Uhr aus urigen Holzfässern serviert. Einen Besuch in dieser Bodega, in der es scheint, dass die Zeit stehen geblieben ist, sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Wie es heisst, begannen die Römer die süssen Moscatel-Trauben im Guadalhorce-Tal anzubauen. Diese Trauben schmecken übrigens nicht nur im gepressten Zustand lecker. Am besten und süssesten schmecken sie, wenn die Trauben bereits leicht zu Rosinen zusammengedörrt sind.

Falls du dich in der Mittagszeit (zwischen 16-18 Uhr) in der Stadt aufhältst, kannst du in einer netten Bar einen Kaffee trinken und warten bis die kleinen Geschäfte wieder öffnen. Oder du hältst am Stadtstrand La Malagueta Siesta.

Unterkünfte in Málaga

Schon die Unterkunft gebucht? Gerade zur Hauptsaison, zu den Festtagen und an Wochenenden sind viele Unterkünfte in der Altstadt Malagas bereits Wochen im Voraus ausgebucht. Wer nicht am Stadtstrand oder in einer der übriggebliebenen Unterkünfte, die weniger beliebt sind seinen Aufenthalt verbringen möchte, sollte rechtzeitig buchen:

Málaga Tourismus: Málaga unter den Top Ten – TOP Lebensqualität

Ein Gedanke zu „Málaga Tourismus: Málaga unter den Top Ten – TOP Lebensqualität

Schreibe einen Kommentar