Via Verde de la Sierra
Via Verde de la Sierra

Alle Infos zum beliebten Rad und Wanderweg Via verde de la Sierra zwischen den weissen Dörfern Olvera und Puerto Serrano.

  • Gesamtstrecke: 72km
  • Dauer: Je nach körperlicher Kondition, Pausen, etc. zwischen 4-6 Stunden.

Was ist die Via verde?

Via Verde – richtig „Vía Verde“ – sind ungenutzte Bahnstrecken, welche zu Radwegen und Wanderwegen umfunktioniert wurden. In Spanien existieren über 2400km dieser Bahnstrecken, welche von der „Fundación de los Ferrocarriles Españoles“ zu Vias Verdes deklariert wurden. Ausserdem ist der Begriff Via Verde seit 1994 eine eingetragene Marke der Ferrocarriles Españoles (FFE), welcher sich ausschliesslich auf die umfunktionierten Strecken stillgelegter Bahnlinien bezieht.

In diesem Artikel geht es um den Via Verde de la Sierra zwischen den weissen Dörfern Olvera und Puerto Serrano in Andalusien. Letzten Sonntag fuhr ich zusammen mit einem Freund die Strecke zwischen den beiden Bahnstationen (jeweils 36km / hin und zurück 72km) und nenne dir nun einige Infos, welche dir bei deinem eigenen Ausflug auf dem Via Verde de la Sierra hilfreich sein können.

Anfahrt nach Olvera

Für die etwas mehr als 100 km von Malaga nach Olvera brauchst du mit dem Auto ca. 1,5 Stunden. Fahre Malaga auswärts auf der A-357 Richtung Ronda. In Cuevas del Becerro biegst du rechts ab nach Alcalá del Valle. Nach einigen Kilometern durch Encinas-Wälder (Hier wachsen die Eicheln, von welchen sich die schwarzen iberischen Schweine ernähren) und der Überquerung eines Bahnübergangs biegst du am nächsten Kreisverkehr links nach Setenil de las Bodegas ab. Nach der Serpentinenstrasse am Dorfausgang siehst du bereits ein Schild, welches nach Olvera weist. In Olvera angekommen, fährst du durchs Dorf und nach dem ersten Kreisverkehr rechts runter. Der Weg zum Via Verde de la Sierra ist im Ort gut ausgeschildert.

Die Strecke des Via Verde de la Sierra

Die ersten 7 km des Via Verde führen über gut ausgebauten asphaltierten Radweg (siehe Titelbild), welcher leichtes Gefälle hat. Mit Schwung führt er dich in die grüne Pracht. Bereits auf den ersten Kilometern macht er seinem Namen alle Ehre: Via Verde = grüner Weg. Rechts und links sieht man so weit das Auge reicht über die grüne Sierra. In den Wiesen summen die Insekten, die Vögel zwitschern und etwas weiter sieht man Kühe, Ziegen und Schafe weiden.

Die Tunnel des Via Verde

Der Weg wird von 30 ehemaligen Bahntunneln unterbrochen. Die längeren Tunnel (einige um die 1,5 km) sind beleuchtet. Die erste Tunnelfahrt wartet bereits kurz nach Beginn der Tour auf dich.

Der asphaltierte Weg geht nach ca. 7 km Kilometer (ab Olvera) in Schotterweg über. Die gesamte Strecke ist sehr gut ausgebaut und befahrbar.

Über den Felsen kreisen die Geier

Kurz vor der ersten Hälfte der Hinfahrt kommst du über eine Brücke, von welcher du sehr guten Blick auf die kreisenden Geier hoch oben in den Felsen hast. Ich war beeindruckt von der Anzahl dieser grossen Raubvögel. Ich zählte um die 50 Geier. Da sie weit oben kreisen, sind sie auf den Fotos kaum bis schlecht zu erkennen. Mit dem Auge kann man sie jedoch sehr gut sehen.

Via Verde Geier
Oben in den Felsen kreisen die Geier

Nach etwas mehr als der Hälfte der Hinfahrt nach Puerto Serrano erreichst du die ehemalige Bahnstation Coripe. Hier kannst du in der Bar einen Café trinken und deine Wasserflasche auffüllen. Kurz dahinter führt ein Weg vor einer Brücke links hinunter. Ein Schild an dieser Stelle weist auf ein Naturmonument in einem Kilometer Entfernung hin. Das Naturmonument ist eine riesige Eiche. Hier machten wir auf dem Rückweg halt und assen im Schatten der Bäume unser Bocadillo.

Naturmonument Via Verde
Naturmonument am Via Verde: Eine riesige Eiche

Ankunft in Puerto Serrano

Kurz vor Puerto Serrano wirst du von einer mehrere hundert Meter langen zehnprozentigen Steigung nochmal gefordert. Nachdem du diese letzte Hürde genommen hast, kommst du nach wenigen Kilometern ans Ende des Via Verde de la Sierra – an die Station Puerto Serrano. Hier kannst du in der Bar noch einen Café trinken oder weiter ins Dorf fahren. An dieser Stelle hast du 36 km zurückgelegt. Wir brauchten für diese Strecke 2 Stunden. Im Durchschnitt waren wir also mit 20 kmh auf unseren Rädern unterwegs.

Der Rückweg nach Olvera

Rückwärts wollten wir es etwas ruhiger angehen lassen. Nach einer kurzen Rast in Puerto Serrano traten wir gemächlich in die Pedalen. Unterwegs hielten wir an einigen besonders schönen Stellen und machten Fotos oder genossen einfach die Idylle. Nachdem wir am Naturmonument kurz vor Coripe unser Bocadillo gegessen hatten, ging es erfrischt zurück nach Olvera.

Der Via Verde – ein gemütlicher Radweg

Auf dem Via Verde de la Sierra sind bei schönem Wetter und an Sonn- und Feiertagen Familien mit Kindern unterwegs. Als Rennstrecke ist der Radweg daher (vor allem kurz nach den Stationen) nicht geeignet. Nicht alle Besucher fahren die Gesamtstrecke von 72 km. Zwischen Olvera bis kurz hinter Coripe war der meiste Betrieb. In Puerto Serrano war auf gut deutsch (als wir dort waren) sprichwörtlich der Hund begraben.

Die Strecke führt über ein Gefälle von mehreren hundert Metern. Olvera ist der höchste Punkt und Puerto Serrano der niedrigste. Da dieses Gefälle jedoch über 36 km gemächlich ansteigt, sieht es auf der Karte schlimmer aus, als es sich in Wirklichkeit anfühlt.

Auf dem Rückweg tat mir der Hintern weh und durch die unnatürliche Haltung auf dem Mountainbike auch der Nacken. Als ich die letzten Kilometer nach Olvera zurücklegte, war ich froh, dass ich es geschafft hatte. 72 Kilometer auf dem Rad hört sich viel an und ist auch kein Pappenstiel. Da der gesamte Weg jedoch sehr gut ausgebaut ist und keine lästigen Autos den Radfahrer stören, kann m.E. jeder halbwegs sportliche Mensch diese Distanz an einem Nachmittag bewältigen.

Wir starteten gegen 12 Uhr Mittags und kamen nach einer sehr gemütlichen Rückfahrt kurz nach 17:00 Uhr wieder nach Olvera. Der Via Verde de la Sierra ist ein herrliches Erlebnis für jeden der die Natur und die Bewegung liebt.

Meine persönliche Bewertung: Ein Besuch auf dem Via Verde de la Sierra ist absolut empfehlenswert!

Via Verde de la Sierra


Aktivitäten Malaga, Andalusien

Geführte Tour auf dem Via Verde de la Sierra

Auf Wunsch organisiere ich euren Besuch (mindestens 2 Teilnehmer) auf dem Via Verde de la Sierra und begleite eure Tour als persönlicher Guide. Schreib mir einfach an: info@malagaguide.net

Weitere Infos zu den Vias Verdes:

Hier findest du alle Fotos zum Via Verde de las Sierra zwischen Olvera und Puerto Serrano:

Die beliebtesten Artikel über Andalusien findest du hier:

Folge Malaga Guide auf Facebook und erhalte noch mehr spannende Tipps für deinen Andalusien Urlaub.

Alle Infos zum beliebten Rad- und Wanderweg Via Verde de la Sierra + meine eigenen Erfahrungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen