El Torcal Antequera
Besuch im Naturpark El Torcal in Antequera

Wandern in Andalusien / Wanderführer Andalusien

El Torcal in Antequera ist ein atemberaubendes Naturschutzgebiet, das wegen seiner aussergewöhnlichen Karstformationen zu den beeindruckendsten Landschaften Spaniens zählt. Es liegt auf einer Höhe zwischen 1100 und 1400 Meter und erstreckt sich über eine Gesamtfläche von 1171 Hektar.

Von Málaga bis ins Naturschutzgebiet El Torcal in Antequera sind es nur etwa 55 Kilometer und 1 Stunde Fahrtzeit mit dem Auto. Somit ist El Torcal ein ideales Ausflugsziel für Urlauber an der Costa del Sol.

Das Besucherzentrum „Centro de Visitantes del Torcal de Antequera“

Das Naturschutzgebiet unterscheidet sich von anderen Naturschutzgebieten Andalusiens durch sein eigenes Besucherzentrum, welches sich direkt am Parkeingang befindet und den Besucher mit zahlreichen Installationen empfängt.

Folgende Installationen gehören zum Besucherzentrum:

  • Ein Restaurant mit Cafetería
  • Interaktives Interpretationsmuseum
  • Multifunktionssaal
  • Ein kleiner Laden mit Souvenirs und Produkten aus der Region
  • Astronomisches Observatorium

Öffnungszeiten des Restaurants:

  • Montag bis Sonntag von 10:00 bis 19:00 Uhr

Kontakt:

Adresse und Anfahrt:

  • Adresse: Centro de Visitantes del Torcal de Antequera, Paraje Natural Torcal de Antequera Ctra. 7075 s/n, 29200 Antequera

Der Naturpark El Torcal befindet sich nahe der Stadt und Gemeinde Antequera. Antequera gehört zur Provinz Málaga. Um ins Naturschutzgebiet zu gelangen, fährt man ab Málaga auf der A 45 Richtung Granada. In Casabermeja (etwa 27 km von Málaga entfernt) verlässt man dann die A 45 und fährt in den Ort Casabermeja und ab da weiter auf der A 46. Ab hier sind es nun noch etwa 25 km und ca. 40 Autominuten bis ins Observatorio Astronómico de El Torcal, welches zum Besucherzentrum des Naturparks gehört.

Hinter Casabermeja führt die Fahrtstrecke weiter auf der MA 3104 Richtung Villanueva de la Concepción. Ab hier ist dann auch das Naturschutzgebiet El Torcal ausgeschildert. Am Besucherzentrum befindet sich ein grossflächiger Parkplatz, auf dem das Fahrzeug kostenlos abgestellt werden kann. Hier halten auch zahlreiche Reisebusse. El Torcal ist mittlerweile so bekannt, dass dieser Naturpark jährlich über 100.000 Besucher anzieht.

Ursprung der Felsformationen

Das Gebiet des El Torcal lag vor ca. 100 Millionen Jahren unter der Wasseroberfläche. Von dem Meer das einst diese Gegend bedeckte, ist nur das Mittelmeer übrig geblieben. Durch die Jahrtausende währende Sedimentablagerung bildete sich Kalkstein.

Im Zuge der Kollision der afrikanischen mit der eurasischen Erdplatte kam es zu Erhebungen und schliesslich zur Auffaltung der Sedimentschichten zu Hügeln und Bergen. Kohlensäureverwitterung gab dieser wildzerklüfteten Felslandschaft schliesslich ihr heutiges markantes Aussehen.

Wanderrouten im Naturpark El Torcal bei Antequera

El Torcal Antequera Wanderwege
Die verschiedenen Wanderwege im Naturpark sind farblich gekennzeichnet.

Die 3 Hauptwanderrouten durch den Naturpark sind farblich gekennzeichnet und unterscheiden sich neben der Wegführung ausserdem durch ihre unterschiedlichen Längen voneinander. Der Naturpark El Torcal ist nicht gerade gross und so kann man an einem Tag bequem mehrere Routen miteinander kombinieren und den Park nach Belieben erkunden.

Auf den Wanderrouten ist kein bemerkenswerter Höhenunterschied zu bewältigen, so dass die Wanderwege für alle Altersklassen und physischen Voraussetzungen jedes Einzelnen geeignet sind.

Auch wenn das Naturschutzgebiet nicht sehr gross ist, so bildet die Felslandschaft an manchen Stellen einen unübersichtlichen Irrgarten. So wird vom Besucherzentrum angeraten, dass Besucher die gekennzeichneten Wege nicht verlassen sollten.

 

Kommen wir nun zu den verschiedenen Wanderwegen:

1. Ruta Verde – grüne Wanderroute

Die Ruta Verde ist die einfachste und somit kürzeste Wanderroute im Torcal. Auf einer Strecke von etwa 1,5 Kilometern führt sie zirkular durch den Naturpark. Die Route beginnt genau wie die gelbe Route am oberen Parkplatz und führt mit ihr das erste Stück über einen gemeinsamen Streckenverlauf. Nach kurzer Zeit gelangt man an eine Gabelung und nimmt nun den Weg der mit starkem Gefälle hinab in eine Senke führt: Dem „Hoyo de la Burra“. Ab hier schlängelt sich der Weg wieder hinauf ins Besucherzentrum.

2. Ruta Amarilla – gelbe Wanderroute

Genau wie die Ruta Verde beginnt auch die gelbe Wanderroute am oberen Parkplatz und endet am Besucherzentrum. Die Ruta Amarilla führt über etwa 3 Kilometer durch den Naturpark. Sie schlängelt sich durch Felsen und feuchte Vegetation an schattigen Plätzen, um etwas später dem Wanderer auf erhobenen Plattformen den Panoramablick über das Naturschutzgebiet, bis in die nächstgelegene Ortschaft Villanueva de la Concepción und bei klarem Wetter sogar bis an die Küste des Mittelmeers eröffnen zu können.

3. Ruta Naranja – orangene Wanderroute

Mit einer Gesamtstrecke von etwa 3,7 Kilometern ist die orangene Wanderroute die längste Route im Park. Auf diesem Weg legt der Wanderer 253 Höhenmeter zurück. Etwa 1 Stunde braucht man bei gemütlichem Schritttempo für den gesamten Weg. Ausgangspunkt und Zielpunkt dieser Wanderroute sind die beiden Parkplätze gleich neben dem Besucherzentrum.

Flora und Fauna im Naturpark

Neben den beeindruckenden geologischen Felsformationen gibt es im Torcal auch reichlich Flora und Fauna zu bewundern. Nicht selten sieht man Steinböcke ein Sonnenbad auf den Felsen nehmen. Libellen und zahlreiche andere Insekten schwirren durch die Gegend. Und es gibt eine beachtliche Anzahl an Reptilien und Vögeln. 11 verschiedene Reptilienarten, 82 Vögel und 22 verschiedene Säugetiere sind im Naturpark heimisch. Zur Flora zählen über 600 Pflanzenarten und 30 Arten wilder Orchideen. 6 dieser Orchideenarten kommen ausschliesslich im Naturpark El Torcal in Antequera vor.

Sternenbeobachtung im Observatorium

Das astronomische Observatorium des Torcal befindet sich auf einer Höhe von 1200 Metern und da es im näheren Umkreis keine Ortschaft gibt, die die Atmosphäre durch künstliches Licht beeinträchtigen könnte, ist der Sternenhimmel an diesem Ort besonders klar zu erkennen. Das Observatorium steht neben der Nutzung für astronomische Untersuchungen hauptsächlich für die Nutzung durch den interessierten Besucher bereit.

Modernste Instrumente für die Observation und kurzweilige Erklärungen der Experten machen den Besuch in der Sternwarte zu einem ganz besonderen Erlebnis. Das Observatorium öffnet ab einer Mindestteilnehmerzahl von 10 Personen seine Pforten.

Die Öffnungszeiten des astronomischen Observatoriums:

  • Vom letzten Sonntag des Monats März bis 31 August: 22:00 bis 24:00 Uhr
  • Vom 1 September bis letzten Sonntag im Oktober: 21:00 bis 23:00 Uhr
  • Vom letzten Sonntag im Oktober bis letzten Sonntag im März: 20:00 bis 22:00 Uhr

Preise:

  • Normaler Eintrittspreis: 8 € pro Person
  • Jünger als 12 Jahre und Pensionisten: 6,40 €
  • Bei Gruppen ab 40 bis 50 Teilnehmern Sammelpreis von 300 €

Kontaktdaten des Observatoriums:

  • Telefon:  600 703 700
  • E-Mail: oat@auladelcielo.es

Praktische Hinweise

Der Naturpark El Torcal befindet sich inmitten eines Ausläufers der Sierra Subbética auf einer Höhe zwischen 1100 und 1400 Metern. Selbst im Sommer kann es hier im Gegensatz zur milden Küste frisch werden. In den Wintermonaten wurden im Torcal Antequera sogar Temperaturen von um die -10ºC gemessen. Man sollte sich also lieber ein paar Sachen mehr mitnehmen als zu wenig. Gerade für die Sternenbeobachtungen sollte eine dicke Jacke eingepackt werden. Denn auch in klaren Sommernächten im August kann es hier recht kühl werden.

Auch wenn die Wanderwege einfach zu bewältigen sind, so führen sie streckenweise über felsiges Terrain und auch einige Gefälle und Steigungen auf unebenem Gelände sind zu bewältigen. „Chanclas“ sind also eher unangebracht. Ein paar bequeme Turnschuhe sind die beste Alternative für einen Rundgang im Naturpark.

Unterkünfte in Antequera

Luxushotel Málaga, Convento La Magdalena Antequera
Das Luxushotel Convento La Magdalena ist in einem ehemaligen Kloster in Antequera beherbergt.

Wer seinen Besuch im Naturpark El Torcal mit einem ganz besonderen Erlebnis verbinden möchte, dem ist eine Übernachtung im 5-Sterne-Hotel „Hotel Convento La Magdalena“ in Antequera zu empfehlen. Trotz seiner 5 Sterne und ausgezeichneter Rezensionen ist dieses Luxushotel eines der preiswertesten De Luxe-Hotels in der Provinz Málaga.

Bewertung: 5 Stars

Jetzt das Hotel Convento La Magdalena günstig bei Booking buchen

Die Besonderheit dieses Hotels liegt in seiner Einzigartigkeit. Denn das Hotel Convento La Magdalena ist ein auf neuste Standards ausgebautes ehemaliges Kloster.

Das Hotel befindet sich inmitten atemberaubender Landschaft und ist nur wenige Kilometer vom Naturpark El Torcal in Antequera entfernt.

Besuch im Naturpark El Torcal in Antequera: Öffnungszeiten, Wanderwege, Observatorium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen