Villamartin
Plaza del Ayuntamiento in Villamartin

Was tun im weissen Dorf Villamartin? #pueblosblancos / Der Ort Villamartin – richtig Villamartín – liegt auf der Ruta de los Pueblos Blancos – 19 weisse Dörfer auf der Strasse Richtung Cádiz.

Cádiz-Flair in Villamartin

Villamartin ist das erste Dorf auf der Ruta de los Pueblos Blancos, welches auf der Fahrt über die Landstrasse von Malaga in Richtung Cádiz diesen typischen Cádiz-Flair versprüht. Das kann man nur schwer beschreiben. Wer einmal in Cádiz war, wird mich sicher verstehen. Irgendwie riecht es hier bereits nach Atlantik, obwohl Puerto de Santa María an der Küste von Cádiz noch knapp 70km entfernt ist. Ein gutes Anzeichen für den Cádiz-Flair ist auch, wenn du Störche siehst. Diese lieben Cádiz und nisten am liebsten auf den mittelalterlichen Kirchtürmen.

Die Gelbtöne am Ayuntamiento erinnern ans weiter südlich gelegene Jerez de la Frontera. Die typischen Bögen an den Gebäuden gibt es so auch nur in dieser Gegend. (Einige mittelalterliche Kirchen erscheinen anders, – nördlicher, gotischer – als die Kirchen der angrenzenden Provinz Malaga. Das rührt daher, dass viele der Kirchen von der Bauweise aus der Zeit der Westgoten beeinflusst sind, welche hier bereits vor den Mauren siedelten. Das sieht man vor allem in Arcos de la Frontera). Das Fliesenmosaik am Brunnen auf der Plaza de Abastos wirkt ebenfalls exotisch. In Algeciras gibt es diese Mosaiks übrigens auch.

Was tun im weissen Dorf Villamartin? 3 Freizeittipps

#1 Dolmen de Alberite

Zu den Dolmen de Alberite gelangst du über den Camino de Alberite ca. 7km ausserhalb von Villamartin. Die Dolmen von Alberite sind von den örtlichen Behörden leider etwas vernachlässigt und nicht so gut gepflegt wie etwa die Dolmen von Antequera. Trotzdem zeugen sie als eines der ältesten historischen Denkmale der iberischen Halbinsel von unseren Vorfahren, die vor über 6000 Jahren in der Gegend des heutigen Cádiz lebten.

Die Dolmen von Alberite sind nicht über Schilder ausgewiesen. Mit Google Maps findest du sie leicht über die Koordinaten: 36°48’58.0″N 5°38’10.6″W

#2 Plaza de Abastos

Die Plaza de Abastos ist von den emblematischsten Gebäuden der Stadt umgeben. Hier befindet sich die barocke Kirche, das Ayuntamiento und die Touristeninformation. Der Markt der Plaza de Abastos wurde im 20-sten Jahrhundert in einem herrschaftlichen Gebäude installiert. Mit etwas Glück findest du um die Plaza de Abastos einen Parkplatz und kannst von hier gemütlich das Dorf erkunden.

Plaza de Abastos Villamartin

#3 Parroquia de Santa María de las Virtudes

Die Kirche Parroquia de Santa María de las Virtudes aus dem 16-ten Jahrhundert befindet sich schräg hinter dem Ayuntamiento (Siehe die Turmspitze hinter dem Ayuntamiento auf dem Titelbild). Die Kirche war ein Tempel im gotischen-mudéjar-Stil, bis er im 16-ten Jahrhundert zu einer Renaissancekirche erweitert wurde.

Kulinarisches:

Caracoles (Schnecken) werden hier besonders gern verspeist. Du bekommst sie auf der Plaza del Ayuntamiento (siehe Titelbild). Bei schönem Wetter macht es besonders Spass, hier in einer Terrassenbar zu verweilen, ein paar Tapas zu geniessen und das Ambiente auf sich wirken zu lassen. 

Unterkünfte in Villamartin:


Alle Artikel über die Ruta de los Pueblos Blancos findest du unter folgender Kategorie:

Die beliebtesten Artikel über Andalusien findest du hier:

Folge Malaga Guide auf Facebook und erhalte noch mehr spannende Tipps für deinen Andalusien Urlaub.

Was tun im weissen Dorf Villamartin? 3 Vorschläge #pueblosblancos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.