Südspanien
Südspanien
  • Südspanien: 24 interessante Reiseziele im Süden von Spanien / Entdecke 3 Reiseziele pro Provinz in Andalusien.

Hast du alles für deinen Trip durch Südspanien zusammen?

⇒Tipp: Überprüfe vor der Abreise noch einmal deine Urlaubs Checkliste ✓


Die meisten die Südspanien hören, denken wohl zuerst an Andalusien. An sommerliche Temperaturen, Mittelmeer, Flamenco und südspanisches Lebensgefühl. Südspanier sind bekannt als lebensfrohe und feierfreudige Zeitgenossen. Hier ticken die Uhren etwas anders als in nördlicheren Gefilden Europas.

Wenn im kalten Deutschland das Abendbrot auf den Tisch gestellt wird, trinken die Spanier Café und nehmen eine Merienda (Nachmittagssnack) zu sich. Wenn sich abends auf Südspaniens Gassen die Menschen in den Bars zum Abendbrot treffen, sind in Deutschland bereits die Bürgersteige hochgeklappt und die Menschen haben ihr Abendbrot bereits seit Stunden hinter sich.

Neben Andalusien können auch Teile der Region Extremadura, Castilla la Mancha und der Süden Valencias unter dem Begriff Südspanien aufgeführt werden. Es existiert keine genaue Definition darüber, was alles dazugehört. Ganz sicher aber schlägt das Herz Südspaniens in den 8 Provinzen Andalusiens am stärksten:

  1. Almería
  2. Cádiz
  3. Córdoba
  4. Granada
  5. Huelva
  6. Jaén
  7. Málaga
  8. Sevilla

Damit keine der Provinzen Andalusiens zu kurz kommt, behandle ich sie alle gleich und nenne dir im Anschluss für jede der Provinzen 3 lohnenswerte Reiseziele.

8 Provinzen x 3 Reiseziele pro Provinz sind insgesamt 24 Reiseziele im Herzen Südspaniens. Die Reihenfolge der Provinzen habe ich alphabetisch angeordnet. Viel Spass bei diesem kleinen Ausflug.

Let´s go!


Südspanien: 24 Reiseziele im Süden von Spanien / Andalusien – Kanntest du sie alle?


I / 3 Reiseziele in Almería


#1 Naturpark Cabo de Gata – Níjar

Der Naturpark Cabo de Gata in der Provinz Almería gilt als beliebtes Ausflugsziel unter Naturfreunden und Strandliebhabern. Die zerklüfteten Küsten vulkanischen Ursprungs und weissen Strände erstrecken sich über eine Fläche von 38.000 ha. Innerhalb des Naturparks liegen authentische Ortschaften mediterraner Schönheit. Die Ortschaften San Jose de Níjar und Las Negras sind nur zwei der bekanntesten idyllischen Küstenorte im Naturpark.

Weitere Infos zum Naturpark Cabo de Gata in Almería:

#2 Besuch in der Hauptstadt der Provinz: Almería

In der Stadt Almería gilt die „Alcazaba y las Murallas del Cerro de San Cristóbal“ als besondere Sehenswürdigkeit. Die Restaurierungen der Festungsanlage wurden erst vor einiger Zeit mit Geldern der EU fertiggestellt. Der Zutritt ist für EU-Mitglieder frei. Andere Sehenswürdigkeiten sind die Kathedrale und die Stierkampfarena. Almería liegt am Mittelmeer. Also, Badesachen nicht vergessen ;)

#3 Playa de los Muertos

Der Playa de los Muertos befindet sich am Eingang des Naturparks Cabo de Gata in Carboneras. Der Strand liegt nur 5 km vom Ort entfernt. In verschiedenen Listen der schönsten Strände Südspaniens kursiert der Playa de los Muertos auf den oberen Plätzen.

Es existiert kein direkter Zugang zum Strand. Das Auto muss oberhalb abgestellt werden und es ist eine Parkgebühr zu entrichten. FKK ist gestattet.


II / 3 Reiseziele in Cádiz


#1 Cádiz

Cádiz gehört zu den ältesten Städten Westeuropas und die Stadt strotzt vor geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten. Cádiz liegt auf einer kleinen Halbinsel und von allen Seiten weht der Wind vom Atlantik durch die Gassen der Stadt und über die weissen Strände. Caditanos (Die Bewohner von Cádiz) sind als besonders nette Menschen bekannt. Im Februar zum Carneval de Cádiz reisen Karnevalsfans aus allen teilen Spaniens an, um kostümiert auf den Strassen zu feiern.

Sandstrand unterhalb des Leuchtturms El Faro
Strand unterhalb des Leuchtturms am Kap Trafalgar in der Provinz Cádiz.

#2 La Ruta de los Pueblos blancos

Die Route entlang der Pueblos Blancos / weisse Dörfer führt zum grössten Teil der die Provinz Cadiz. Wer an Südspanien denkt, hat oft das Bild weisser Dörfer vor Augen. Mit einem Mietwagen kannst du bequem alle 19 Dörfer auf der Ruta de los Pueblos blancos besuchen. Etwas Zeit solltest du natürlich mitbringen.

#3 Sanlúcar de Barrameda

Sanlúcar de Barrameda liegt an der Mündung des Flusses Guadalquivir in den Atlantik. Am gegenüberliegenden Ufer des Guadalquivir beginnt der Nationalpark Coto de Doñana. Die kolonialen Bauten Sanlucars zeugen noch von der Zeit, als hier die Handelsschiffe ein und ausfuhren. Trotz andalusischem Ambiente finden noch wenig internationale Touristen in diese schöne Stadt.

Die Langusten aus Sanlúcar sind eine gastronomische Spezialität.


III / 3 Reiseziele in Córdoba


#1 La Mezquita de Cordoba / Moschee und Kathedrale

Die Mezquita de Córdoba ist das bedeutendste Bauwerk der Stadt. 785 begann der Bau dieser Moschee, die mehrfach erweitert wurde. Mit einer Ausdehnung von 23.000 m² wäre sie heute die drittgrößte der Welt.
Etwa 860 Marmorsäulen in parallelen Reihen tragen jeweils zwei übereinanderliegende Bögen. Die Ausmasse der Anlage wirken auf den Besucher überwältigend.
In der Mitte der Moschee wurde ab 1523 über 234 Jahre hinweg ein gewaltiges Kirchenschiff im Stil der Renaissance errichtet.
Unter folgendem Link findest du alle Infos zur Mezquita de Córdoba. Auf der Seite kannst du auch Tickets online kaufen:

#2 Die Altstadt von Cordoba

Als ob die Moschee nicht bereits beeindruckend genug wäre, hat Cordoba noch einiges mehr seinen Besuchern zu bieten. Die Römische Brücke über den Guadalquivir-Fluss, El Templo Romano, die Plaza de la Corredera und vieles mehr gibt es in dieser historischen Stadt in Südspanien zu entdecken. Die beeindruckende Altstadt Cordobas lässt niemanden unberührt.

#3 Iznájar / Ein historisches Dorf an einem riesigen See

Iznájar in der Provinz Córdoba ist eine echte Perle Andalusiens. Der mittelalterliche Ort Iznájar liegt an einem riesigen Stausee. Der Stausee speist sich aus dem wichtigsten Zulauf des Guadalquivir, dem Rio Genil. Im Ort gibt es einige Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Zum Beispiel die Burg Hisn Asher aus dem 8 Jahrhundert.


IV / 3 Reiseziele in Granada


#1 Die Burganlage La Alhambra

Die Alhambra ist eine bedeutende Stadtburg (kasbah) auf dem Sabikah-Hügel von Granada in Südspanien. Sie gilt als eines der schönsten Beispiele des maurischen Stils der islamischen Kunst. Die Alhambra ist eine der meistbesuchten Touristenattraktionen Europas und zählt seit 1984 zum Weltkulturerbe. Die Burganlage ist etwa 740 m lang und bis zu 220 m breit. Im Osten ist ihr der Sommerpalast Generalife vorgelagert.

Wichtig: Alhambra und Generalife werden von den meisten Gästen am gleichen Tag besucht. Die Tickets für Alhambra und Generalife werden aber auch getrennt verkauft. Bitte beim erwerben der Tickets darauf achten.

Aufgrund des grossen Besucheransturms ist es sehr zu empfehlen, die Tickets für die Alhambra im Voraus zu kaufen. Schon so mancher Besucher musste am Eingang zur Alhambra wieder Kehrt machen, weil die Tickets ausverkauft waren. Passiert nicht selten

Unter folgendem Link findest du alle Infos zur Alhambra in Granada. Auf der Seite kannst du auch Tickets online kaufen:

#2 Das Stadtviertel Albayzín in Granada

Der Albaizín ist das älteste Stadtviertel von Granada. Die Häuser im oberen Teil des Albaizín werden als „Carmen“ bezeichnet. Hier befindet sich auch der Aussichtspunkt „Mirador de San Nicolás“ von wo aus man den besten Blick auf die Alhambra und die dahinterliegende Sierra Nevada hat.

Blick auf die Alhambra Granada vom Mirador im Albaizín
Südspanien: Blick auf die Alhambra vom Mirador de San Nicolás im Albaizín

#3 Badeurlaub an der Costa Tropical

Almuñecar, Motril und Salobreña sind die drei Hauptreiseziele der Costa Tropical. Alle drei befinden sich in der Provinz Granada / Südspanien. Salobreña gilt als beliebtes Ausflugsziel spanischer Touristen. Weite Strände und Urlaubsambiente erwarten den Besucher in Salobreña. Ab Salobreña beginnt die Strasse in die Berge in die Alpujarras.

Weitere Vorschläge für Granada findest du unter folgendem Link


V / 3 Reiseziele in Huelva


#1 Nationalpark Coto de Doñana

Der Nationalpark Coto de Doñana erstreckt sich zwischen den Provinzen Huelva, Cádiz und Sevilla. Der Park ist für Besucher nur nach Voranmeldung zugänglich. Von der Nationalparkstation El Acebuche (bei Matalascañas) gibt es die Möglichkeit, geführte Unimog-Touren durch den Park zu buchen. An den Stationen Las Rocinas und Palacio del Acebron (bei El Rocío) und El Acebuche gibt es außerdem mehrere Kilometer lange Naturlehrpfade durch verschiedene Feuchtgebiete, zum Teil mit Vogelbeobachtungsstationen.

Hier kannst du einen Besuch im Naturpark buchen:

#2 Minas de Riotinto

Riotinto hat eine lange Geschichte als Bergbaustadt in Südspanien. Der Fluss Riotinto mit seinem natürlichen roten Farbton ist einzigartig auf der Welt. Die Rotfärbung entsteht durch Bakterien, welche sich von oxidierendem Eisen und Schwefel ernähren und es in Schwefelsäure umwandeln. Wissenschaftler der NASA untersuchten den Fluss in Südspanien und glauben, dass ein ähnliches Ökosystem auf dem Mars existieren könnte.

#3 Punta Umbría

Punta Umbría liegt nur 7 m über dem Meeresspiegel auf einer Landzunge zwischen dem Atlantischen Ozean und dem Mündungsdelta der Flüsse Odiel und Rio Tinto. Nördlich der Stadt, im Mündungsgebiet der Flüsse, liegt der Naturpark Marismas del Odiel. Dieser wurde 1983 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Punta Umbría ist überwiegend vom Fischfang und Tourismus geprägt. Scharen von Möwen kreisen über die Fischerboote und verleihen dem Ort das typische Flair eines südspanischen Fischerdorfs am Atlantik.

Bonus:

El Romeral del Rocío – Huelva

Jedes Jahr im Mai nach der Semana Santa strömen tausende von Pilgern aus allen Teilen Spaniens in Pferdekutschen oder mit Traktoren und geschmückten Wohnanhängern in den kleinen Ort Almonte in Huelva zu Ehren der Virgen del Rocío.

Alle Infos zum Romeral Virgen del Rocío in Südspanien findest du unter folgenden Link:


VI / 3 Reiseziele in Jaén


#1 Naturpark Sierra Cazorla

Der Naturpark Sierra de Cazorla in Jaén ist der grösste Naturpark Andalusiens. Er erstreckt sich über 214.000 Hektar. Hier entspringt der Fluss Gudalquivir und staut sich inmitten idyllischer Natur im Staussee Tranco de Beas.

#2 Stausee Tranco de Beas

Der Stausee Tranco de Beas befindet sich inmitten des Naturparks Sierra de Cazorla und zählt zu den grössten von Spanien. Um den mitten in beeindruckender Natur gelegenen Stausee bieten sich viele Aktivitäten. Neben Wanderungen in der Natur werden verschiedene Wassersportaktivitäten angeboten wie Kanufahrten, Tretboot, Segeln oder Fischen. Der Stausee befindet sich in der Gemeinde Hornos.

#3 Fortaleza de la Mota in Alcalá la Real

Die Fortaleza de la Mota ist eine beeindruckende Burganlage im Dorf Alcalá la Real. Die Burg aus dem 13 Jahrhundert liegt auf einer Höhe von 1029 m.ü.M. und zählt zu den Top Sehenswürdigkeiten in Jaén.


VII / 3 Reiseziele in Málaga


#1 Südspanien: Málaga Stadt

Die Stadt Malaga hat unzählige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Altstadt an sich ist schon ein Juwel. Hier laden zahlreiche Bars, Pubs und Bodegas zum Verweilen ein. Die Alcazaba und die Burg Gibralfaro zeugen von der maurischen Vergangenheit und das römische Theater direkt unter der Alcazaba von Zeiten, als Malaga Provinz des römischen Imperiums war.

Im Picasso Museum Malaga gibt es über 200 Originalwerke des Künstlers und Malagueños Pablo Picasso zu bewundern. Es gibt noch 20 weitere Sehenswürdigkeiten in Malaga zu entdecken. Und wenn dir die Füsse wehtun vom Sightseeing, geniesse einen Tag an einem der Strände Malagas.

#2 / 10 malerische Orte an der Costa del Sol

Málaga ist nicht nur Provinzhauptstadt sondern wird auch als die Hauptstadt der Costa del Sol bezeichnet. Entlang der Costa del Sol und in der Provinz Málaga gibt es zahlreiche malerische Dörfer und kulinarische Spezialitäten zu entdecken.

Espetos, Espetada
Die Sardinenspiesse „Espetos“ gibt es in dieser Form nur an den Küsten der Provinz Málaga.

#3 Besuche den Caminito del Rey

Der Einstieg zum weltberühmten Caminito del Rey befindet sich inmitten des südspanischen Kletter und Wanderparadieses El Chorro. Dieser Zielwanderweg erstreckt sich über mehrere Kilometer streckenweise in schwindelerregender Höhe am Fels entlang. Für den Besuch solltest du zwischen 4-5 Stunden einplanen. Es lohnt sich.


VIII / 3 Reiseziele in Sevilla


#1 Die Gärten Jardines de los Reales Alcázares de Sevilla

Die Gärten Jardines de los Reales Alcázares de Sevilla wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Auf einer Fläche von 60.000 m2 können über 170 Pflanzenarten aus aller Welt bewundert werden. In den Gärten finden auch Konzerte statt.

Noch mehr Infos über die Gärten von Sevilla und die Konzerte findest du hier:

#2 Plaza de España in Sevilla

Der Plaza de España in Sevilla wurde in den späten zwanziger Jahren für die iberoamerikanische Ausstellung  umstrukturiert und restauriert und zählt seitdem zu den Top Sehenswürdigkeiten in Sevilla. Wenn du nach Südspanien kommst, solltest du dir einen Besuch auf der Plaza de España nicht entgehen lassen.

#3 Barrio Santa Cruz

Das Altstadtviertel Santa Cruz ist das Herzstück des touristischen Sevilla und das einstige Wohnviertel der Juden. Das Barrio Santa Cruz bietet eine Vielfalt an kleinen Gassen, blumen-geschmückten Häusern, Cafés, kleinen Bars und Shops. Ein Must Go für jeden Sevillabesucher.


 

Noch mehr Andalusien Sehenswürdigkeiten findest du im Reiseführer Andalusien.

Alle Artikel über Südspanien/ Andalusien, noch mehr Reiseziele und Infos findest du hier:


Folge Málaga Guide auf Facebook und erhalte noch mehr spannende Tipps für deinen Andalusien Urlaub.

 

Südspanien Reiseführer

Südspanien Reiseführer
9.1

Preis-Leistung

9.0 /10

Beliebtheit

9.0 /10

Praktische Hinweise

9.5 /10

Sprachführer

9.0 /10

Vorteile

  • Inklusive kostenloser Touren-App & Update-Service
  • Kompakt, Hosentaschentauglich
  • Insider Tipps

Nachteile

  • Knapper Andalusienüberblick
24 Reiseziel-Vorschläge in Südspanien / Einige kanntest du noch nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.