Ardales
An Ardales fährt man vorbei, wenn man nach Ronda, zum Caminito del Rey oder zu den Stauseen oberhalb von El Chorro gelangen möchte.

Auf dem Weg nach Ronda oder El Chorro / Caminito del Rey bist du vielleicht schon an Ardales vorbeigefahren.

Es ist das letzte weisse Dorf, bevor du rechts zu den Stauseen von El Chorro abbiegst. 

Allgemeine Infos zu Ardales

Die Distanz zwischen Málaga und Ardales beträgt ca. 60 Kilometer. Mit dem eigenen Fahrzeug braucht man für die Strecke ca. 50 Minuten bis 1 Stunde. Im Jahr 2016 zählte der Ort etwa 2500 Einwohner. Ardales liegt auf einer Höhe von 445 M.ü.M. Die Höhe macht sich auch an einem rauerem Klima bemerkbar als wie man es bspw. von Küstenstädten wie Málaga kennt.

Nicht nur der Ort an sich trägt den Namen Ardales sondern auch das Gebiet drumherum. Denn Ardales bildet eine eigene Gemeinde, die der Provinz Málaga zugehörig ist. So wird auch das Naturschutzgebiet nahe der Stauseen und El Chorro „Parque natural de Ardales“ genannt.

Viele kennen den Ort vielleicht nur vom Vorbeifahren. Wenn du bereits aus Málaga Richtung Ronda gefahren bist, dann hast du sicher schon aus dem Autofenster den typischen Felsen des Dorfes gesehen, der über dem Ort thront. Auch wer zum Königsweg – Caminito del Rey fährt, kommt an Ardales vorbei (ausser du fährst über Álora). Denn wenn du zum Caminito del Rey fährst, dann siehst du den Ort links, bevor du unten im Tal rechts zu den Stauseen und zum Königsweg abbiegst.

Sehenswürdigkeiten

Der Ort blickt auf eine jahrtausendealte Geschichte zurück. Schon vor der römischen Periode sollen Menschen hier gelebt haben. Als dann im Jahr 711 die Mauren über die Meerenge von Gibraltar kamen und im Laufe der Jahrhunderte das gesamte Gebiet des heutigen Andalusien bevölkerten, so liessen sie sich auch hier nieder.

Im Ort selbst und auch an einigen Stellen in der Landschaft findet man Überreste aus maurischer Zeit. Bei einer Wanderung auf einen Berg nahe des Desfiladero de los Gaitanes (Die atemberaubende Schlucht nahe von El Chorro dort wo die Geier kreisen) stiess ich auf dem Gipfel auf die Ruinen eines alten maurischen Wachstützpunktes.

Ardales: Desfiladero de los Gaitanes
Geier über dem Desfiladero de los Gaitanes nahe El Chorro.

Im Dorf Ardales zeugen die Reste der Burg Castillo de la Peña von der maurischen Vergangenheit des Ortes. Diese können natürlich besichtigt werden.

Essen und Trinken

Zu den typischen Speisen gehören Eintöpfe mit Ziegenfleisch, Calderetas, warme Suppen wie die „Sopas Perotas“ und kalte Suppen wie das überall in Andalusien bekannte und beliebte Gazpacho (kalte und herzhafte Tomatensuppe)

Ardales: Ein andalusisches Dorf nahe El Chorro / Caminito del Rey – Info

Mike Lippoldt

Über den Autor: Mike Lippoldt wanderte auf unkonventionelle Weise mit dem Fahrrad nach Spanien aus. Über seine Abenteuer und den Neustart in Andalusien schrieb er ein Buch.

Schreibe einen Kommentar