San Jose, Playa de Monsul
Nahe des Urlaubsorts San José liegen 2 der beliebtesten Strände des Naturparks Cabo de Gata. Im Bild: Strand Playa de Mónsul

Der andalusische Urlaubsort San José befindet sich inmitten des Naturparks Cabo de Gata in Almería. Dieses Fischerdorf gehört zu den Top Favoriten nationaler und internationaler Touristen, die ihren Urlaub in Andalusien / Spanien verbringen.

Das hat seine Gründe: Denn hier liegen einige der wohl malerischsten Strände der iberischen Halbinsel wie der Playa de Mónsul oder der Playa de los Genoveses.

Unterkünfte im Naturpark



Booking.com

Der Urlaubsort San José im Naturpark Cabo de Gata

Der Urlaubsort San José im Naturpark Cabo de Gata gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Urlaubszielen in Andalusien bei spanischen Urlaubern. Aber nicht nur Spanier kommen in dieses Naturparadies, um hier die schönsten Tage und Stunden des Jahres zu verbringen. Jährlich reisen tausende Touristen aus dem europäischen und internationalen Raum in den über 33.663 Hektar grossen Parque Natural Cabo de Gata Níjar nahe Almería. Das Fischerdorf San José gehört zu den Top Favoriten im Naturpark.

Mit etwa 1012 Einwohnern (Stand 2011) zählt San José bereits zu den grösseren Ortschaften im Naturpark. Zum Vergleich: Das nahegelegene Fischerdorf La Isleta del Moro, das sich ebenfalls im Naturpark befindet, hat gerade einmal um die 170 Einwohner. Zur Hauptsaison während der Sommermonate verwandelt sich das sonst idyllische Dorf San José allerdings in einen Wallfahrtsort für Natur- und Strandliebhaber und die Einwohnerzahl steigt auf über 20.000.

Anfahrt

Wer aus Richtung Málaga anreist, begibt sich in Málaga auf die A7 Richtung Almería. Hinter Almería ist der Naturpark Cabo de Gata bereits ausgeschildert. Die Distanz Málaga – San José beträgt etwa 240 km und für die Strecke benötigt man ca. 2,5 Stunden Fahrzeit. Die Küstenstrasse bis Almería ist sehr gut ausgebaut und erst vor einigen Jahren wurden fehlende Teilabschnitte zwischen Nerja und Salobreña für den Verkehr freigegeben. Auf der gesamten Strecke besteht keine Mautpflicht.

Die Strände Playa de los Genoveses und Playa de Mónsul

Nur wenige Kilometer vom Urlaubsort San José entfernt befinden sich zwei der beliebtesten Strände des Naturparks Cabo de Gata. Beide Strände sind Naturstrände. Das heisst, dass es hier weder Duschen am Strand noch Chiringuitos (Strandlokale) gibt. Auch gibt es an den Stränden keine Papierkörbe und jeder Besucher hat darauf zu achten, seinen Müll wieder mitzunehmen, um ihn dann in der nächsten Ortschaft entsorgen zu können.

1. Strand Playa de los Genoveses

Der Playa de los Genoveses befindet sich ca. 3 km vom Dorf San José entfernt. Der Sand an diesem Strandabschnitt ist hell und fein. Der Eingang ins Meer ist seicht. Ausserhalb der Hauptsaison kann man mit dem eigenen Fahrzeug bis kurz vor den Strand fahren und dort parken. Hierzu verlässt man das Dorf San José und folgt den Schildern zu den Stränden Playa de los Genoveses und Playa de Mónsul. Sobald man das Dorf verlassen hat, führt die Strecke zu den Stränden durch den Naturpark Cabo de Gata über einen unbefestigten Weg.

San José: Playa de los Genoveses
Zugang zum Strand Playa de los Genoveses in San José, Cabo de Gata

Wer zur Hauptsaison Juni, Juli, August, September nach San José reist, muss aufgrund des Andrangs das Fahrzeug ausserhalb des Naturparks vor einer Schranke stehen lassen. Von hier aus kann man entweder die verbleibenden 1,5 – 2 km bis zum Strand Playa de los Genoveses zu Fuss gehen oder mit einem der Shuttlebusse fahren, die während der Saison täglich verkehren.

2. Strand Playa de Mónsul

Agaven Cabo de Gata
Der Abschnitt zwischen den Stränden Playa de los Genoveses und Playa de Mónsul ist von dichter Agaven-Vegetation bewachsen.

Der Strand Playa de Mónsul liegt ca. 2 km vom Strand Playa de los Genoveses entfernt. Um zum Playa de Mónsul zu gelangen, fährt man einfach auf dem unbefestigten Weg weiter. Nachdem man an von Agaven bewachsenen Flächen vorbeigekommen ist, sieht man den Zugang zum Strand auf der linken Seite. Während der Nebensaison kann man mit dem eigenen Fahrzeug bis kurz vor den Strand fahren und hier parken. Während der Hauptsaison kann man entweder mit dem Shuttlebus oder zu Fuss zum Playa de Mónsul gelangen.

Die Bucht von Mónsul gilt als einer der schönsten Strände Spaniens. Besonders auffällig sind die Lavaformationen und der teils dunkle Sand, der ebenfalls aus der vulkanischen Vergangenheit dieser Gegend zeugt. Einige Gäste praktizieren an diesem Strandabschnitt FKK. Der Eingang ins Wasser am ca. 300 Meter langen Playa de Mónsul ist seicht. Die Erklärung zum Naturpark erfolgte am 23. Dezember 1987. Bisher konnten Dank Umweltbewegungen Erschliessungsprojekte an diesem und anderen Strandabschnitten im Naturpark Cabo de Gata verhindert werden.

San José: Lavafelsen Bucht des Mónsul
Blick auf den typischen Lavafelsen in der Bucht des Mónsul.

Die Bucht von Mónsul diente bereits als Filmkulisse für zahlreiche nationale und internationale Verfilmungen. Unter anderem wurden hier Sequenzen für Indiana Jones und Fluch der Karibik gedreht.

Essen und Trinken

An den Naturstränden rund um San José gibt es weder Chiringuitos (Strandlokale) noch andere Möglichkeiten, um Verpflegung oder Wasser kaufen zu können. Während der Hauptsaison verkaufen manchmal ambulante Verkäufer Getränke oder Snacks. Darauf sollte man sich jedoch nicht verlassen. Vor allem Wasser sollte man stets genügend dabeihaben.

Im Ort San José gibt es zahlreiche Restaurants und Bars, sowie einen kleinen Supermarkt. Der Supermarkt befindet sich auf der linken Ortshälfte. Man erreicht ihn, wenn man vom Dorfplatz aus über die Strandpromenade auf die andere Seite läuft. Hier sieht man ihn dann nach einigen Metern auf der linken Seite. Viele Restaurants haben während der Nebensaison geschlossen. Rund um den Dorfplatz findet man aber immer einige Einkehrmöglichkeiten.

Der Ortsstrand

Im Gegensatz zu den umliegenden Naturstränden ist der Ortsstrand von San José mit Duschen ausgestattet. In den Sommermonaten können hier sogar Kanus ausgeliehen werden. Der Strand ist etwa 850 m lang. Der Sand ist hell und weich und der Eingang ins Wasser ist seicht. Somit ist dieser Strandabschnitt auch für Familien mit Kindern geeignet.

Ortsstrand von San Jose
Blick auf den Ortsstrand von San José.

Aktivitäten

Im Ort San José können während der Saison Kanus ausgeliehen werden. Ausserdem kann man an Tauchkursen teilnehmen und/ oder Paddle Surf realisieren. Beim Paddle Surf steht oder sitzt man auf einem Surfbrett und bewegt sich mit Hilfe eines Paddel fort. Surfbretter und Paddel können entweder direkt im Ort ausgeliehen werden oder man kann sich in einen Kurs eintragen. Weitere Wassersportarten in San José und Cabo de Gata sind Windsurf und Segeln.

Neben den Wasseraktivitäten stehen zahlreiche Trekkingtouren durch den Naturpark Cabo de Gata zur Auswahl. Man kann sich entweder selbst auf den Weg machen und auf eigene Faust den Naturpark erkunden oder man kann in der Touristeninformation nach den genauen Tourbeschreibungen fragen. Auch gibt es Anbieter für Reitausflüge, Fahrradtouren und Ausflüge mit Quad.

Dorffeste

Das Fest zu Ehren des Ortspatron von San José „Pirata de San José“ findet jährlich um den 19 März herum statt. Hier wird vor allem die Ankunft des Piraten San José durch eine Bootsanlegung zelebriert. Während der Feierlichkeiten wird die Schlacht nachempfunden, während der das Dorf die Ankunft der Piraten zurückschlug.

Ein weiteres Fest ist die „Fiesta del Turista“, die während der ersten Hälfte des Monat August ausgetragen wird.

Beste Reisezeit

Wer es lieber etwas ruhiger mag, dem ist ein Besuch in San José in der Nebensaison zwischen Oktober und Ende Mai anzuraten. Denn zur Hauptsaison in den Sommermonaten geht es im sonst beschaulichen Örtchen und an seinen malerischen Stränden recht turbulent zu. Wem der sommerliche Andrang nichts ausmacht, der wird auch einen Sommeraufenthalt in San José geniessen.

Unterkünfte im Ort

In San José stehen zahlreiche Unterkünfte für Feriengäste zur Verfügung. Im Gegensatz zum kleineren Fischerdorf La Isleta del Moro (ca. 170 Einwohner) verfügt San José über grössere Kapazitäten hinsichtlich verfügbarer Hotelbetten und Ferienwohnungen. Da es wegen der enormen Nachfrage in den Sommermonaten trotzdem zu Engpässen in Bezug auf die Unterkünfte kommen kann, sollte auch der Aufenthalt in San José mit ausreichender Voraussicht geplant werden.

Weitere Fotos zu den Ortschaften und Stränden des Naturpark Cabo de Gata findest du im Málaga Guide Album.

San José Cabo de Gata: Alle Infos und Insidertipps für einen entspannten Urlaub im Naturpark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen