Andalusien und Málaga mit Kindern
Tipps für einen entspannten Andalusien Urlaub mit Kindern.

Mit Kindern nach Andalusien in den Urlaub? In diesem Artikel nennt dir unser Gastautor Karl Allmer, der selbst Vater ist und zwei Jahre in Andalusien gelebt hat, was man mit Kindern so alles in Südspanien erleben kann.

⇒ Hier gehts zu einer kinderfreundlichen Unterkunft im Ferien Apartment Málaga

Andalusien mit Kindern

Urlaub mit Kindern in Andalusien bedeutet für viele Familien Urlaub an der Costa del Sol

Damit der Urlaub am Meer für die Kinder nicht zu langweilig wird, hat man sich hier in Südspanien einiges einfallen lassen. Viele Aktivitäten, die in dieser Region geboten werden, sind einzigartig und machen richtig viel Spaß. Die meisten kann man rund um Málaga besuchen. Die besten Tipps, was man in Andalusien mit Kindern alles so unternehmen kann,  haben wir in einem kleinen Überblick zusammengefasst.

Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass die Menschen in Andalusien – ähnlich wie in ganz Spanien – absolut kinderfreundlich sind. Spielen, Toben und entsprechendes Lärmen wird hier nicht so streng gehandhabt wie in nördlicheren Gefilden.  Und die Angebote für Kinder sind vielfältig und lassen jedes Kinderherz höher schlagen.

Zur besseren Übersicht haben wir unsere Tipps nach Regionen eingeteilt:

1. Málaga mit Kindern:  Die Stadt und der Hafen

Ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Familien in der Stadt Málaga ist der Hafen – auch Muelle Uno genannt. Hier findet man vielseitige Unterhaltungsmöglichkeiten für Groß und Klein. Der Hafen wurde erst 2011 nach einer optisch sehr gelungenen Renovierung neu eröffnet. Entlang der mit Palmen gesäumten Promenade lässt es sich wunderbar flanieren.

Und während die Eltern die Aussicht genießen, können sich die Kleinen an einem der gut ausgestatteten Spielplätze amüsieren. Zudem werden Aktivitäten wie etwa Trampolinspringen angeboten. Auch eine Hüpfburg ist mit dabei – die Attraktionen für die Kinder im Hafen werden in den Sommermonaten aber meist aufgrund der hohen Temperaturen erst gegen 19:30 geöffnet.

Internationale Restaurants, Cafés und ein Eissalon bieten Platz zur Erholung und Stärkung. Auch gibt es am Hafen die Möglichkeit Tretautos für die jüngeren oder Segways für die größeren Kids auszuleihen. Und das Meeresmuseum bietet einen spannenden Einblick in die Unterwasserwelt – für Familien mit Kindern ideal.

Vom Hafen aus bietet sich zudem die Möglichkeit einen Ausflug mit einem Katamaran zum Schwimmen und Schnorcheln oder einfach eine Hafenrundfahrt zu machen. Mittels Fähre bietet sich auch ein Ausflug nach Benalmádena an, um dort das absolut sehenswerte Sealife zu besuchen, wo Rochen, Haie oder Wasserschildkröten aus nächster Nähe beobachtet werden können. Ein Highlight für Andalusien Urlauber mit Kindern.

Wer seinen Blick über den Hafen schweifen lässt, dem fällt sofort das neue Riesenrad ins Auge. Es wurde erst im Jahr 2015 eröffnet und bietet mit 70 Metern Höhe einen wunderbaren Ausblick über Málaga, den Hafen und die Stadt. Auf jeden Fall einen Besuch wert.

Málaga Hafen, Muelle Uno: Riesenrad.
Neben zahlreichen weiteren Attraktionen hat der Hafen in Málaga seit 2015 auch ein 70 Meter hohes Riesenrad.

Nicht nur für Flora- und Fauna-Interessierte lohnt sich ein Besuch im Parque de Málaga. Dieser liegt gegenüber dem Hafen und bietet eine angenehme und schattige Abwechslung vom Trubel und der Hitze. Inmitten wunderbarer Palmen und sonstiger tropischer Pflanzen kann man hier durschatmen und inne halten. Für die Kinder gilt es die unterschiedlichen tropischen Gewächse, welche mit Schildern beschriftet sind, genau zu erforschen. Auch ein Spielplatz sowie ein Wasserspiel machen diesen Park für Eltern und Kinder zu einem beliebten Ausflugsziel.

Bei Schlechtwetter kann man dem Automobil-Museum einen Besuch abstatten. Darin befinden sich 120 verschiedene Fahrzeuge aus unterschiedlichen Epochen. Sehr sehenswert und für autobegeisterte Kinder sowieso ideal.

Hier gibts weitere Infos zum Automobil Museum Málaga und die Möglichkeit, die Eintrittstickets online zu erwerben (Englisch, Spanisch):

2. Málaga mit Kindern: Die westliche Umgebung

Nicht weit von der Stadt Málaga entfernt liegt die Stadt Torremolinos. Diese wartet mit tollen Abenteueraktivitäten für Kinder auf. Ein Highlight ist der Wasserpark. Diese Wasserspaßanlage namens Aqualand bietet Hochgeschwindigkeitsrutschen wie den Boomerang, Abenteuerrutschen aber auch einen eigenen Bereich für Kleinkinder.

Ein weiterer Höhepunkt für Kinder ist der Crocodile Park in Torremolinos. Dieser bietet mit über 300 Reptilien eine beachtliche Schau für Tierliebhaber. Er ist ganzjährig und somit auch in der Nebensaison geöffnet.

Nur einen Ort weiter – in Benalmádena – warten weitere für Familien interessante Attraktionen. Nicht nur das bereits erwähnte Sea Life, auch das Selwo Marina Delfinarium oder die Tivoli World sind einen Besuch wert. Im Selwo Marina Delfinarium erleben die Kinder die Delphine hautnah und aus nächster Nähe. Und die Tivoli World bietet als Freizeit- und Vergnügungspark unterschiedlichste Attraktionen wie ein Motodrom, ein Horrorlabyrinth oder auch eine Showbühne.

Weiter die Küste entlang Richtung Marbella gelangt man nach Fuengirola. Hier wartet der Bio Parc als absolut sehenswerte Attraktion auf Besucher und es bietet sich die Chance, zwischen Mangroven und Bergwäldern zu flanieren sowie Flusspferde und Gorillas zu beobachten. Insgesamt gibt es über 140 verschiedene Tierarten zu besichtigen. Sehr zu empfehlen in den sommerlichen Abendstunden – absolut stimmungsvoll.

Nicht weit davon wird es wieder nass. Der Parque Acuático in Mijas lädt zum Rutschen und Planschen ein. Hier gibt es verschiedenste Schwimmbecken, kurvige Rutschen und Spielplätze, angelegt rund um einen künstlichen See.

Westlich von Marbella gibt es für Familien noch die Möglichkeit den Selwo Adventure Park zu besichtigen. In diesem Safari Park erwarten den Besucher über 2000 Tiere aus allen Kontinenten. Außerdem hat man die Möglichkeit auf einem Dromedar zu reiten.

3. Málaga mit Kindern: Ausflugsziele ostwärts

Auch östlich von Málaga gibt es attraktive Ausflugsziele für Familien mit Kindern. In Almunécar gibt es den Wasserpark  Aquatropic und den Vogelpark Parque Ornitológico Loro Sexi, welche beide einen Ausflug wert sind. Der Aquapark an der Küste bietet absolutes Rutschvergnügen und der Vogelpark wartet mit mehr als 200 Vogelarten auf – vom schönen Pfau bis zum frechen Papagei.

Ein weiteres Aquarium bietet Roquetas de Mar (Provinz Almería). Hier kann man die faszinierende Unterwasserwelt samt furchterregenden Haien, gefräßigen Piranhas und bunter Fisch-Vielfalt aus nächster Nähe besichtigen.

Für die Forscher unter den Kindern sind die berühmten Höhlen von Nerja natürlich Pflicht. Die unglaubliche Schönheit dieser Höhlen versetzt aber auch die Eltern in großes Staunen.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Andalusien hat für Familien mit Kindern viel zu bieten. Für Abwechslung, Spiel und Spaß ist jedenfalls gesorgt.

Über den Autor dieses Artikels:

Karl Allmer ist Blogger, Autor und begeisterter Familienvater. Auf Spielzeug-Tipps.com schreibt er über geeignetes Spielzeug für das jeweilige Alter. Karl lebt mit seiner Familie bereits seit Jahren in Andalusien.

Die besten Tipps für einen entspannten Andalusien Urlaub mit Kindern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.