Málaga Altstadt
Blick auf den Platz vor dem Thyssen Museum in der Altstadt von Málaga

Was gibt es in der Altstadt von Málaga zu sehen und zu erleben? Was sind die Top Sehenswürdigkeiten?

Was gibt es über die Geschichte der Stadt zu erfahren? In diesem Artikel tauchen wir ein in das historische Zentrum von Málaga.

Etwas zur Geschichte der Málaga Altstadt

Gründung bereits in phönizischer Zeit

Die Málaga Altstadt blickt auf eine turbulente Geschichte zurück. Bereits im 8. Jahrhundert siedelten hier die Phönizier und gaben der Siedlung den Namen Malaka. Sie waren hauptsächlich rund um das Gebiet der Mündung des Guadalhorce-Flusses in der Gegend des heutigen Guadalmar kurz vor Torremolinos und am Berg der Burg Gibralfaro in der Nähe der späteren Málaga Altstadt ansässig.

Málaga unter römischer Herrschaft

Um 218 begann im Zuge der Ausbreitung des römischen Reiches die römische Epoche in Málaga. Im Jahr 83 n. Ch. wurde der Stadt unter Kaiser Domitian das flavische Stadtrecht – die Lex Flavia Malacitana – verliehen. Unter römischer Herrschaft drehte sich die Wirtschaft ähnlich wie zur Zeit der Phönizier um den Fischfang und die Verarbeitung. Eine Fischfabrik aus römischer Zeit ist heute unter einer Glaspyramide auf der Strasse Alcazabilla zu bewundern. Exportschlager war das unter den Römern beliebte Garum; eine Sosse die aus vergorenen Fischresten hergestellt wurde.

Calle Alcazabilla in der Malaga Altstadt: Römisches Theater
Unten im Bild ist auf der Calle Alcazabilla in Málaga die Glaspyramide zu erkennen, unter der sich eine freigelegte Fischfabrik aus römischer Zeit befindet.

800 Jahre unter maurischer Herrschaft

711 legten unter Maurenführer Tariq Ibn Zihad Schiffe mit maurischen Eroberern im Gebiet des heutigen Tarifa an. In den darauffolgenden Jahrzehnten breiteten sich die Araber über ganz Südspanien aus und ein Grossteil ihrer Burgen und Festungsanlagen sind noch heute in ganz Andalusien zu bewundern; wie die Alhambra in Granada oder die Burgen in den Pueblos Blancos (weisse Dörfer). Und natürlich gibt es auch in der Málaga Altstadt zahlreiche Sehenswürdigkeiten aus der Maurenzeit zu bewundern, wie etwa die Stadtfestungen Alcazaba und Gibralfaro.

Eroberung durch die Christen 1487

Im August 1487 fiel die Stadt in die Hände der Christen. Der Tag der Eroberung (15 August 1487) wurde seitdem jedes Jahr festlich begangen und am ersten Wochenende nach dem 15 August beginnt deshalb jährlich die Feria de Málaga (eines der grössten Sommerfeste Südeuropas). Die Christen unter König Fernando und Königin Isabel nahmen nach mehrmonatiger Belagerung die Stadt über das Tor in der damaligen Stadtfestung auf Höhe des heutigen Zugangs zur Calle Granada über die Plaza de la Merced ein; also dort wo sich heute das Herz der Málaga Altstadt befindet.

Málaga Altstadt: Sehenswürdigkeiten

#1 Picasso Museum Málaga

Das Picasso Museum Málaga befindet sich mitten in der Málaga Altstadt. Zu bewundern gibt es hier zahlreiche Originalwerke Pablo Picassos, der 1881 in Málaga geboren wurde. Neben den Kunstwerken Picassos und der wechselnden zeitgenössischen Ausstellungen im unteren Geschoss ist das Museumsgebäude an sich eine historische Sehenswürdigkeit. Das Picasso Museum Málaga befindet sich im Palacio del Conde Buenavista in der Calle San Agustín. (Eine Querstrasse der Calle Granada die von der Calle Larios bis hinauf zur Plaza de la Merced verläuft.)

#2 Das Museum Thyssen Bornemisza

Das Museum Thyssen Bornemisza im Palacio Villalón wurde 2011 eingeweiht. Es befindet sich in der Calle Compañía unweit der Plaza de la Constitución. Zu bewundern gibt es um die 280 Werke der Thyssen-Sammlung, die einen Gesamteindruck über die spanische Kunst des 19. Jahrhunderts vermitteln.

#3 Die Plaza de la Constitucíon

Die Plaza de la Constitución gilt seit Jahrhunderten als das Herz der Málaga Altstadt. Bereits zur Maurenzeit befand sich hier ein zentraler Marktplatz. Später fanden allerlei Feste und Stierkampf-Veranstaltungen statt. Heute ist die Plaza de la Constitución der Hauptschauplatz der Feria de Malaga del Centro und an Sylvester werden hier traditionell die 12 Weintrauben verspeist.

#4 Calle Larios

Die Fussgängerzone der Calle Larios gilt als Haupteinkaufsstrasse. Neben internationalen Geschäften sind auch viele spanische Shops auf dieser Shopping-Meile vertreten. Ausserdem gibt es hier eines der besten und ältesten Eisdielen Malagas: Das Casa Mira.

Jetzt günstig eine Unterkunft in der Altstadt von Málaga buchen



Booking.com

#5 Hauptmarkt Atarazanas

Zu Zeiten der maurischen Herrscher reichte das Wasser des Mittelmeers bis weit in die heutige Málaga Altstadt. So befand sich an der gleichen Stelle des heutigen Hauptmarkts Atarazanas vor über tausend Jahren eine Schiffswerft. Ein Besuch im Atarazanas Markt gehört zum must do in Málaga.

Hauptmarkt Atarazanas in der Málaga Altstadt
Reiche Auswahl im Hauptmarkt Atarazanas in der Málaga Altstadt

#6  Gastronomiemarkt Mercado Merced

Der Gastronomiemarkt Mercado Merced wurde erst voriges Jahr eingeweiht und ist eine Bereicherung der Málaga Altstadt in vielerlei Hinsicht. Der Besucher hat die Qual der Wahl zwischen lokalen Köstlichkeiten, die an den verschiedenen Ständen angeboten werden. Im Gastronomiemarkt befindet sich auch ein Stand der ältesten Bodega Malagas – Antigua Casa de la Guardia – wo der süsse Málaga Wein serviert wird.

#7 Geburtshaus Picasso

Das Geburtshaus Pablo Picassos befindet sich schräg gegenüber des Gastronomiemarkts Mercado Merced. Für einen geringen Eintrittspreis kann der Besucher hier einen Blick in die Stube der Eltern Picassos werfen und sehen, wo der berühmte Künstler seine Wurzeln hatte.

#8 Römisches Theater

Das römische Theater in Málaga entstand im 1. Jh. v. C. und bot etwa 1400 Besuchern Platz. Nachdem es von den Mauren als Steinbruch für die Stadtfestung Alcazaba genutzt wurde und anschliessend fast in Vergessenheit geriet, wird es seit seiner Restaurierung seit 2011 nun sogar wieder für öffentliche Veranstaltungen genutzt.

Das römische Theater in Málaga
Teatro Romano in der Altstadt von Málaga

#9 Alcazaba und Gibralfaro

Der Zugang zur Stadtfestung Alcazaba befindet sich direkt unterhalb des römischen Theaters. Die Festung wurde um 1100 von den Mauren errichtet. Um 1300 entstand aus strategischen Gründen die Burg Gibralfaro, die sich weiter oben befindet und über einen massiven Korridor – Corracha – mit der darunterlegenden Alcazaba verbunden ist.

#10 Cervantes Theater

Im Cervantes Theater in der Málaga Altstadt gleich neben dem Gastronomiemarkt Mercado Merced werden regelmässig Opern, Tanz- und Musikveranstaltungen aufgeführt. Alle Infos über das Theater, sowie über verfügbare Sitzplätze, Öffnungszeiten und Kartenverkauf findest du unter folgendem Link:

Unterkünfte in der Altstadt

Eine Übersicht über alle verfügbaren Unterkünfte in der Málaga Altstadt findest du unter folgendem Link:

Málaga Altstadt Karte

Einen guten Überblick über alle Sehenswürdigkeiten der Málaga Altstadt bekommt man im Reiseführer von Brigitte Hilbrecht:

Málaga Altstadt: 10 Sehenswürdigkeiten, Karte, Einkaufen, Unterkünfte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen