Jetzt alle verfügbaren Unterkünfte in MALAGA und ANDALUSIEN ansehen:



Booking.com


Nützliche Links

1. Warum Málaga?

Es gibt viele schöne Städte in Spanien und Andalusien. Warum also gerade nach Málaga reisen? Málaga hat viele Besonderheiten und seinen ganz eigenen Charme. Kombiniere den Besuch in der Hauptstadt der Costa del Sol mit Museumsbesuchen, einem Stadtbummel in der Altstadt und einem Café con leche oder einem süssen Wein. Besuche die Strände oder schlendere über den Promenadenhafen Muelle Uno. Hier findest du noch 20 weitere Gründe, warum du nach Málaga reisen solltest.

Hafen Málaga Muelle Uno
Blick auf den Hafen Muelle Uno

2. Wo ist es am schönsten?

Es gibt viele schöne Ecken in Málaga. Da wäre es natürlich ungerecht, eine zu bevorzugen und eine andere hintenan zu lassen. Am besten du bringst etwas Zeit mit und erkundest die Stadt auf eigene Faust. Denn bei pauschalen Stadtrundgängen in der Gruppe gehen die besonders reizvollen Details oft unter. Wenn du für eigene Erkundungstouren zu wenig Zeit hast, dann checke doch mal unsere Tipps für die Buchung einer Pauschalreise nach Andalusien. Im Vergleichsrechner findest du im Handumdrehen die bestmögliche Pauschalreise für deinen Málaga Trip. Wenn du die Stadt allein erkunden möchtest, dann findest du hier das nötige Kartenmaterial.

3. Wo bekomme ich Málaga Eis?

Natürlich dort, wo es seinen Ursprung hat. Málaga Eis gibt es in jeder guten deutschen Eisdiele. Erfunden wurde es aber in der ältesten Eisdiele von Málaga: Der Casa Mira auf der Calle Larios. Die Eisdiele existiert bereits seit 1890. Sie hat täglich bis nach Mitternacht geöffnet. Übrigens: Das Geheimnis des Málaga Eis sind die feine Sahnemischung, die Rosinen und natürlich ein gut dosierter Schuss Málaga Wein.

4. Wie alt ist die Stadt?

Die Stadt Málaga hat schon einige Jahre auf dem Buckel. Das erkennt man an den vielen historischen Bauwerken bei einem Bummel durch die Altstadt. Dabei kann man z.B. die Stadtburg Alcazaba, die Stadtburg Gibralfaro, den Markt Atarazanas (Der zu maurischer Zeit eine Werft war.) oder das römische Theater entdecken. Man schätzt das Alter der Stadt auf etwa 3000 Jahre, auch wenn bereits vorher Menschen hier siedelten. Hier erfährst du die ganze Geschichte im Zeitraffer.

5. Wo Essen gehen?

Gut, bequem und günstig frühstücken kann man z.B. in einer der Terrassenbars auf der Plaza de la Merced. Gleich daneben befindet sich der erst neulich frisch eingeweihte Gastronomiemarkt Mercado Merced. Allen Tapas-Liebhabern und Gourmets ist ein Besuch in diesem gastronomischen Tempel ans Herz zu legen. Weitere Infos zum Thema „Wo essen in Málaga“ findest du im Restaurant Guide. Gut trinken kannst du auf jeden Fall im Antigua Casa de la Guardia und in der Bodega El Pimpi (Hier gibt’s auch Essen).

6. Das Wetter & Klima in Andalusien

Von Mai bis September ist Badewetter. Bei schönem Wetter kann man sogar im Dezember, im Januar oder im Februar baden. Der typische Ur-Malagueño geht jedoch im Normalfall ausschliesslich im Juli und August baden. Und dann oft sogar täglich. Viele Strände sehen für nordeuropäische Besucher dann überfüllt aus. Der Andalusier jedoch liebt Gesellschaft und blüht dann so richtig auf. Im August kann einem an manchen Tagen der heisse Terral (Wetterphänomen in Málaga, das heissen Wind vom Meer hereinbringt.) zu schaffen machen. Hier erfährst du noch mehr über das Klima und Wetter in der Provinzhauptstadt. Hier erfährst du noch mehr über das Klima in Andalusien.

7. Die Vorwahl für Spanien

Wenn dich deine Familie während des Urlaubs anrufen will, muss sie die 0034 für Spanien vorwählen.

8. Camping & Campingplatz

9. Was tun bei Regen?

Rausspringen und im Regen tanzen. Diese Seltenheit muss gefeiert werden. Alle paar Jahre kann es vorkommen, dass es in den Regenmonaten (November bis März) mal so richtig runterhaut. Dann freuen sich die Stauseen (Die Stauseen im Gebiet des El Chorro natürlich auch.) und die Vegetation und der sonst trockene Stadtfluss Guadalmedina wird zum reissenden Strom.

10. Entfernung bis nach Marbella

Die Entfernung bis nach Marbella beträgt je nach Ausgangspunkt etwa 60 Kilometer. Bei Berufsverkehr kann die Fahrt mit dem Auto auf dieser relativ kurzen Strecke trotzdem eine ganze Stunde betragen. Bei idealen Bedingungen schafft man es in einer halben Stunde.

11. Nach Granada

Eine Fahrt nach Granada und ein Besuch im dortigen Altstadtviertel Albaizín und in der Alhambra gehören zum Standardprogramm eines (fast) jeden Andalusienreisenden. Das sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.

12. Was heisst Málaga auf Deutsch?

Der Name Málaga entstammt noch aus der phönizischen Zeit (vor ca. 3000 Jahren). Die Phönizier widmeten sich der Haltbarmachung von Mittelmeerfisch durch Salzung. Der heutige Name Málaga entstammt wahrscheinlich dem ehemaligen phönizischen Begriff für Salz: Malaka.

13. Welches Hotel ist das Richtige?

Welches Hotel ist das Richtige für den Málaga Urlaub? Nähe Flughafen, nähe Bahnhof oder lieber ein Hotel in Strandnähe? Hier findest du einen Hotel-Leitfaden, der dir auf dem Weg durch den Hoteldschungel als roter Faden dienen kann.

14. Gute Tipps

Da bist du hier auf der richtigen Seite. Bei Málaga Guide findest du interessante und nützliche Reisetipps für Málaga und Andalusien. Falls du irgendetwas nicht findest, dann schicke einfach eine E-Mail an info@malagaguide.net und wir versuchen deine Frage zu klären.

15. Bei Nacht

Ein ausführlicher Plan für Málaga bei Nacht ist in Arbeit. Bis dieser fertig ist, wirf dich einfach ins Nachtleben und lass dich vom Strudel mitreissen. Die meisten Bars und Pubs befinden sich zwischen der Plaza de la Merced und der Calle Comedias (Gleich um die Ecke der Plaza Unzibay.). Auch lohnt sich ein nächtlicher Spaziergang über den Promenadenhafen Muelle Uno.

16. Die Stadt ist bekannt für:

  • Espetos
  • Málaga Wein (Bereits weiter oben erwähnt.)
  • Die Semana Santa
  • Antonio Banderas (Ist Malagueño und läuft jedes Jahr während der Semana Santa in seiner Cofradía de Lagrimas y Favores als Hermano Mayor mit.)
  • Die Feria im August. Eines der grössten Sommerfeste Südeuropas.
  • Über 300 Tage Sonne im Jahr.
  • Den in Málaga geborenen Pablo Picasso und das Picasso Museum.
  • Moscatel Trauben (Eine der Rebsorten, aus denen der Málaga Wein hergestellt wird.)
  • 12 Weintrauben essen auf der Plaza de la Constitucíon um Mitternacht zu Sylvester.
  • 12 verschiedene Arten Kaffe – Café con leche – zu trinken.

17. Wann Flüge buchen?

Flüge sollte man vor allem während der Hauptsaison bereits einige Monate im Voraus buchen, da die Preise während dieser Stosszeiten rasant in die Höhe schiessen können.

Ein Tipp am Rande: Die Flugzeiten bei der Flugsuche auf den verschiedenen Portalen nur ein Mal pro Tag eingeben. Die Plattformen verwenden Cookies, anhand derer deine IP beim nochmaligen Aufrufen identifiziert wird. Bei der zweiten und dritten Suchanfrage schiessen für dich dann die Preise nach oben, während sie für andere Suchende normal bleiben. Also entweder nur ein Mal pro Tag oder jeweils von einem anderen Computer oder Handy die Anfragen senden.

18. Was muss man gesehen haben?

Zu den Hauptsehenswürdigkeiten zählen:

  • Das Picasso Museum.
  • Die Burg Gibralfaro.
  • Die Burg Alcazaba.
  • Das römische Theater.
  • Der Hauptmarkt Atarazanas.
  • Ein Bummel über die Haupteinkaufsstrasse Calle Larios.
  • Ein Bummel über den Promenadenhafen Muelle Uno.
  • La Manquita: Die Kathedrale

Weitere Sehenswürdigkeiten sind:

  • Die Plaza de la Merced und das sich darauf befindende Denkmal des General Torrijos und seiner Gefährten.
  • Museum Thyssen Bornemisza.
  • Museum für zeitgenössische Kunst CAC.
  • Centre Pompidou. (Befindet sich im Hafen Quelle Uno.)

19. Was ist Die Einarmige?

Die Kathedrale von Málaga wird umgangssprachlich La Manquita – Die Einarmige – genannt, da der Südturm nie fertiggebaut wurde, was man sehr gut vom Haupteingang der Kathedrale aus – von der Plaza del Obispo – sehen kann.

20. Die besten Hotels

21. Der Hafen

Der Hafen wurde nach mehrjährigen Arbeiten erst 2011 für das breite Publikum freigegeben und zieht heute als schillernder Promenadenhafen Muelle Uno täglich tausende von Touristen an.

22. Wo shoppen?

Überall in der Altstadt befinden sich interessante Läden. Bekannteste touristische Einkaufsstrasse ist die Calle Larios. Parallel dazu verläuft die Calle Nueva, auf der es ebenfalls viele Läden gibt. Am Ende der Calle  Nueva auf der Plaza Puerta del Mar befindet sich übrigens das Casa Aranda, wo es die besten Churros (Traditionelles Ölgebäck, das zum Kaffee serviert wird.) der Stadt gibt. Dahinter ist gleich der Hauptmarkt Atarazanas.

Weitere Läden findet man entlang der Calle Granada, die von der Plaza de la Constitución hinauf bis zur Plaza de la Merced verläuft.

23. Wie teuer ist das Leben hier?

Im Vergleich zu anderen spanischen Städten wie etwa Barcelona ist Málaga sehr preiswert. Eine Caña Bier kostet um die 1,50€. Ein Frühstück kostet etwa 3€. Im Frühstückspreis enthalten sind ein Brötchen (Belegt mit Schinken, Käse, o.ä.) und ein Kaffee. Manche Bars servieren zum gleichen Preis noch einen Orangensaft. Wenn man das Brötchen nur mit Olivenöl und Tomate bestellt, wird es noch billiger.

Für 25€ kann man zu zweit bereits gut Essen gehen. Spritpreise sind z.Zt. sehr günstig. Mit 5€ kommt man tagsüber mit dem Taxi bereits sehr weit. Nachts bezahlt man einen Nachtaufschlag. Für eine Taxifahrt zum Flughafen bezahlt man um die 25€. Die Preise für Hotelbetten und Hostels sind saisonabhängig. In Málaga gibt es für jeden Geldbeutel etwas.

24. Wie weit ist Málaga von Gibraltar entfernt?

Die Distanz zwischen Málaga und Gibraltar beträgt 140 Kilometer. Bei optimalen Verkehrsverhältnissen kann man die Strecke in anderthalb Stunden packen. Für die Einreise nach Gibraltar den Pass nicht vergessen.

25. Mit dem Hund

In den Sommermonaten ist die Mitnahme von Hunden an die Strände verboten. Es existieren einige Hundestrände, wo die Vierbeiner auch zur Hauptsaison gemeinsam mit ihrem Herrchen ein Bad nehmen können. Viele Hotels gestatten die Hunde.

26. Klettern

Kletterfreunde kommen in Málaga und Umgebung voll auf ihre Kosten. Das Wahrzeichen Málagas – Der Monte San Anton – ist bei Kletterern beliebt.

Das Gebiet um El Chorro zieht jährlich hunderte Felskletterer an. Hier befindet sich auch der abgesicherte Felskletterweg El Caminito del Rey.

27. Bilder

Eine Auswahl an Bildern zu Málaga und Andalusien findest du auf der Facebookseite von Málaga Guide.

Artikel
Bewertung
5 based on 6 votes
Service
Top Infos & Insider Tipps
Name
Málaga Guide
Gebiet
Malaga, Andalusien, Spanien
Beschreibung
Top Infos & Insider Tipps: Malaga, Andalusien, Spanien: Aktivitäten in Malaga und Andalusien, Hotels, Hostels, Ferienwohnungen, Mietwagen, Wandern, Museen, Flughafen, Ausflüge, Sehenswürdigkeiten.
URL

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen