Andalusien Dörfer Nerja
Andalusien Dörfer: Blick vom Balcón de Europa in Nerja

#1 Drei Sehenswürdigkeiten in Málaga

Als Hauptstadt der Costa del Sol muss Málaga natürlich ganz oben auf der Liste stehen. Falls du nicht über das Meer oder mit dem Auto nach Andalusien kommst, dann reist du sicher mit dem Flugzeug an. Wenn du in Málaga landest, solltest du jedoch nicht gleich weiterreisen, sondern deinen Aufenthalt nutzen und dich ins Gewimmel der Altstadt Malagas werfen.

Málaga hat sich in den letzten Jahren rausgeputzt. Falls du lange nicht hier warst, wirst du die Stadt nicht wiedererkennen. Der Promenadenhafen Muelle Uno wurde 2011 eingeweiht. Neuerdings thront am Hafeneingang sogar ein Riesenrad. Das Viertel schräg gegenüber des Hafens wurde zum Soho-Viertel ernannt. Málaga ist Kunst, Kultur, Hafen und Universitätsstadt.

Einige Sehenswürdigkeiten, die du während deines Aufenthalts in Málaga besuchen solltest:

  1. Das Picasso Museum im Herzen der Altstadt
  2. Das Museum Centre Pompidou im Promenadenhafen Muelle Uno
  3. Die älteste Bodega der Stadt (seit 1840) „Antigua Casa de la Guardia“ in der Alameda Principal
  4. Den Promenadenhafen „Muelle Uno“

#2 Drei Highlights in Ronda

Ronda befindet sich eine reichliche Stunde mit dem Auto von Málaga entfernt. Die Fahrt geht stadtauswärts Richtung Cártama und dann in die Berge durch die „Serranía de Ronda“. Hier lebten einst die Bandidos. Falls du mit dem Motorrad nach Ronda fahren solltest, wirst du diese kurvenreiche Strecke durch die Natur lieben.

In Ronda selbst gibt es einiges zu sehen. Hier 3 Tipps für die Freizeitgestaltung in Ronda:

  1. Durch die Fussgängerzone schlendern, in einer Bar einen Café con leche und das Leben geniessen, während du das Treiben um dich beobachtest.
  2. Ein Besuch in der Stierkampfarena: Sie ist eine der ältesten Spaniens.
  3. Über die Brücke des Tajo auf die andere Seite der Stadt laufen und den Ausblick geniessen.

Übrigens: Ronda ist auch berühmt für sein Olivenöl.

#3 Geheimtipp: Genalguacil

Genalguacil ist ein kleines Dorf im Westen der Provinz Málaga, nicht weit von Ronda. Du könntest auf einer Rundfahrt also zuerst nach Ronda und dann nach Genalguacil fahren oder umgekehrt. Das kleine Bergdorf am Genalguacil-Fluss ist auch bekannt als Museumsdorf. Überall im Ort stehen Statuen und andere Kunstobjekte.

Aufgrund seiner Lage am Genalguacil-Tal ist die Vegetation hier im Gegensatz zu anderen andalusischen Orten sehr üppig.

Drei Dinge die dir deinen Aufenthalt in Genalguacil noch angenehmer machen:

  1. Bestelle einige Tapas und ein Bier auf einer Terrasse oder in einer Bar und geniesse die ruhige Atmosphäre im Dorf, das satte Grün überall und die geniale Weitsicht über die Berge der Serranía de Ronda.
  2. Mache einen Bummel durch das Dorf und bestaune die Kunstwerke.
  3. Miete ein Zimmer in Genalguacil und bleibe noch einen Tag länger hier. Am nächsten Morgen nach dem Frühstück fährst du dann wieder aus den Bergen ans Meer. Zum Beispiel Richtung Bolonia.
Andalusien Dörfer: Genalguacil
Andalusien Dörfer: Genalguacil – Blick aus dem Dorf Genalguacil durch eine Gasse in die Sierra. Links im Vordergrund ist eines der zahlreichen Kunstwerke zu sehen,  die überall im Dorf ausgestellt sind.

#4 Noch ein Geheimtipp: Bolonia

Bolonia ist bekannt wegen seiner kilometerlangen weissen Strände und den Dünen, dem Wind, welcher die Dünen formt und wegen seiner Kühe, welche in diesem Naturparadies ein vortreffliches Kuhleben geniessen dürfen.

Der kleine Ort Bolonia befindet sich ca. 14 Kilometer hinter Tarifa mitten im Naturschutzgebiet, welches sich vom Strand über den Ort und bis weit ins Land ausstreckt.

Einige Vorschläge für deinen Besuch in Bolonia:

  1. Baelo Claudio (Eine archäologische Stätte römischen Ursprungs) ansehen.
  2. Ein Spaziergang über die weiten Strände und hinauf zur Düne Bolonias.
  3. Ein Bad im Mittelmeer.

#5 Tarifa – Das El Dorado der Kitesurfer

In den Herbst- und Wintermonaten ist der kleine Küstenort Tarifa wie ausgestorben. Zur Hochsaison aber geht hier die Post ab. Und zwar 24 Stunden Tag und Nacht. Tagsüber tummeln sich Surfer und Badegäste an den weiten Stränden und in den Chiringuitos und Bars. In der Nacht bis in die frühen Morgenstunden wird die Altstadt zur Partymeile.

Tarifa und Bolonia sind aufgrund der starken Winde bei Surfern beliebt. Das Baden kann zur Herausforderung werden, wenn du aus dem Wasser kommst und lebendig sandgestrahlt und paniert wirst. Ein Erlebnis ist es allemal. Und oft ist es auch ganz windstill. Am besten du wirfst vor deinem Besuch einen Blick aufs Wetter.

#6 Casares – Ein weisses Dorf mit Strand

Das weisse Dorf Casares steht unter Denkmalschutz. Es befindet sich am untersten Zipfel der Provinz Málaga nicht so weit von Tarifa entfernt. Im Ort kannst du neben der mittelalterlichen Burg das Geburtshaus des Komponisten der andalusischen Hymne Blas Infante besichtigen.

#7 Nerja – Die Perle der Costa del Sol

Nerja gilt als die Perle der Costa del Sol. Zu grösserer Berühmtheit gelangte der Küstenort 70 Kilometer östlich von Málaga in den achtziger Jahren. Hier wurde die in Spanien beliebte Fernsehserie „Verano Azul“ gedreht. Ein Überbleibsel der Dreharbeiten, das Hausboot des Capitán Chanquete, steht zur Besichtigung im Ort.

Während deinem Besuch in Nerja kannst du, wenn du gerade mal nicht an einem der wunderbaren Strände des Orts liegst oder im Meer badest, unter anderem folgendes tun:

  1. Den Balcón de Europa mitten im Ort besuchen und die Aussicht geniessen.
  2. Das Boot des Capitán Chanquete ansehen.
  3. Die Höhlen von Nerja besuchen (Etwas oberhalb des Orts Richtung Maro)

#8 Frigiliana – Nur ein Steinwurf von Nerja entfernt

Frigiliana ist ein malerisches Bergdorf oberhalb von Nerja. Besonders zu empfehlen ist ein Besuch in Frigiliana während dem alljährlichen „Festival de 3 Culturas“. Das Fest findet Ende August statt und zieht jedes Jahr tausende Touristen in den Ort.

Falls du zum Fest im Dorf bist, kannst du an einer Tapes-Tour teilnehmen, welche dich durch verschiedene kulinarische Genüsse unterschiedlicher Gastwirtschaften führt.

#9 El Chorro – Kletterparadies, Wandern und Süsswasserstauseen…

El Chorro gilt international als Paradies für Kletter- und Naturfreunde. Die zerklüftete und felsige Landschaft zieht jährlich zahlreiche Besucher an.

In letzter Zeit gewann die Gegend noch mehr an Aufmerksamkeit durch die Eröffnung des einst als „gefährlichsten Wanderweg der Welt“ bekannten Caminito del Rey.

Oberhalb von El Chorro befinden sich drei Süsswasserstauseen. Wenn du keine Lust zum Wandern oder Klettern hast, ist vielleicht ein Bad im See das Richtige für dich.

#10 Júzcar – Das Schlumpfdorf

Aus Anlass der Weltpremiere des Films Die Schlümpfe am 16. Juni 2011 in Júzcar wurden alle Fassaden des Dorfes blau gefärbt, einschließlich der Kirche und Grabsteine. Nach einer Befragung stimmte die Mehrheit des Ortes dafür, die Fassaden in dieser Farbe zu belassen. Seitdem lockt es als das erste Schlumpfdorf der Welt jährlich hunderte Besucher an.

Bonus

Kennst du die 19 weissen Dörfer (Pueblos Blancos)?

Die 19 weissen Dörfer (Pueblos Blancos) befinden sich in der Provinz Cádiz und beginnen etwa 100 km hinter Málaga. Zu den weissen Dörfern gehören:

  1. Alcalá del Valle
  2. Algar
  3. Algodonales
  4. Arcos de la Frontera
  5. Benaocaz
  6. Bornos
  7. El Bosque
  8. El Gastor
  9. Espera
  10. Grazalema
  11. Olvera
  12. Prado del Rey
  13. Puerto Serrano
  14. Setenil de las Bodegas
  15. Torre Alháquime
  16. Ubrique
  17. Villaluenga del Rosario
  18. Villamartín
  19. Zahara de la Sierra
10 malerische Dörfer in Andalusien die du besuchen solltest

Ein Gedanke zu „10 malerische Dörfer in Andalusien die du besuchen solltest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen